MMA Restliche Welt

UFC-Kämpfe auf Facebook und Spike künftig bei Fuel TV und FX

UFC-Präsident Dana White auf der Pressekonferenz. (Foto: Josh Hedges/Zuffa LLC/Getty Images)

Auf der Pressekonferenz für „UFC on FOX“, das Debüt der UFC auf dem größten Fernsehnetzwerk der USA, äußerte sich UFC-Präsident Dana White darüber, wie die (amerikanischen) Kampfsportfans ab dem Jahr 2012 die UFC verfolgen können.

Die Vorkämpfe, die bislang über die Facebookseite der UFC übertragen wurden, werden ab nächstem Jahr bei Fuel TV gezeigt. Die Vorkämpfe, die bislang von Spike TV übertragen wurden, bekommen bei FX eine neue Heimat.

Die deutschen Fans konnten bisher sowohl die Kämpfe auf der Facebookseite als auch die Kämpfe bei Spike TV live und kostenlos auf ufc.tv ansehen. Ob es dabei bleibt, ist momentan noch nicht bekannt.

Neben den Vorkämpfen wird Fuel TV künftig 25% des Programms mit Formaten der UFC füllen. Darunter UFC-Veranstaltungen, UFC Unleashed, UFC Countdown, UFC Primetime sowie das Wiegen.

Veranstaltungen, die von FOX übertragen werden, sollen eineinhalb Stunden lang sein, die Veranstaltungen auf FX zwei Stunden und die Veranstaltungen auf Fuel TV drei Stunden.

Die Großveranstaltungen der UFC werden natürlich weiterhin als Pay-Per-View übertragen.

Das alles sind großartige Nachrichten für die UFC und die amerikanischen Kampfsportfans. Die Frage bleibt nur: Bleiben die deutschen Fans jetzt außen vor oder ist für sie, wie Dana White sagen würde, alles „business as usual“?