MMA Restliche Welt

UFC: Japan nun offiziell

Logo via mmabay.co.uk.

Wie wir vor kurzem berichteten, bestätigte UFC-Präsident Dana White, dass die weltgrößte MMA-Organisation in naher Zukunft, nach über zehn Jahren des langen Wartens, eine Veranstaltung in Japan abhalten wird.

Wie nun von offizieller Seite bestätigt wurde, soll der Event am 26. Februar 2012 in der Saitama Super Arena in Tokio stattfinden. Somit werden sich die japanischen MMA-Fans zwar noch etwas gedulden müssen, haben aber nun zumindest nun die endgültige Gewissheit, dass die UFC ihr Versprechen halten und im Land der aufgehenden Sonne ihre Zelte aufbauen wird. White äußerte sich noch vor kurzem gegenüber den Medienvertretern, dass er versuchen würde, noch in diesem Jahr einen Event in Japan abzuhalten.

Die Saitama Super Arena dürfte Fans des japanischen MMA-Sports ein Begriff sein, wurden doch die Veranstaltungen der mittlerweile von der UFC aufgekauften, aber ehemals enorm erfolgreichen Pride FC-Organisation oftmals dort abgehalten.

Es gibt bislang noch keine Informationen zu einer möglichen Fightcard, es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass man versuchen wird, die Show um Kämpfer aus dem asiatischen Raum sowie ehemalige PRIDE-Superstars wie Mauricio "Shogun" Rua oder Antonio Rodrigo "Mintotauro" Nogueira aufzubauen.