MMA Restliche Welt

UFC führt Damen-Papiergewicht ein

Dana White kündigt weitere Damen-Gewichtsklasse an. (Foto: Elias Stefanescu/Groundandpound.de)

Die UFC wird neben dem Bantamgewicht eine zweite Gewichtsklasse für MMA-Kämpferinnen schaffen, verkündete UFC-Präsident Dana White am Freitagabend. Künftig können die Damen auch im Papiergewicht bis 52 Kilo die Fäuste fliegen lassen.

Frauen-MMA ist klar im Kommen. Nach dem erfolgreichen Start von Invicta FC, implementierte auch die UFC die erste Gewichtsklasse der Frauen mit dem Bantamgewicht und veranstaltete zudem die erste "The Ultimate Fighter"-Staffel mit weiblicher Beteiligung. Diese erfreut sich großer Beliebtheit, wie UFC-Präsident Dana White bestätigte. Dies sorgte offensichtlich dafür, dass nun die nächste Gewichtsklasse eingeführt wird.

White bestätigte das baldige Debüt des Papiergewichts (-52kg), obwohl er vor wenigen Jahren noch der Meinung war, Frauen haben im Octagon nichts zu suchen.

„Ich hätte nie damit gerechnet, dass Frauen-MMA so erfolgreich wird,“ so White vor wenigen Stunden.

Derzeit hat die UFC lediglich das Bantamgewicht, in dem Ronda Rousey den Titel trägt. Mit dem Papiergewicht könnte man demnächst Athletinnen wie Invicta FC-Championess Carla Esparza, Glaudia Gadelha, Jessica Aguilar, Joanne Calderwood oder Katja Kankanpäa in der UFC sehen.

Man darf gespannt sein, was die kommenden Monate für die weltweit größte MMA-Organisation bringen, jedoch sind tiefere Gewichtsklassen der richtige Weg, um die UFC auch weiterhin expandieren lassen zu können.