MMA Restliche Welt

UFC entlässt Gabe Ruediger

Nutze seine zweite Chance nicht: Gabe "Godzilla" Ruediger. (Foto via mmavalor.com)

UFC- und TUF-Veteran Gabriel Ruediger (17-7) ist nach seiner zweiten Niederlage in Folge von der weltgrößten MMA-Organisation freigestellt worden und muss sich somit einen neuen Arbeitgeber suchen. Somit zählt „Godzilla“, so Ruedigers Spitzname, mit Phil Baroni zu den wenigen MMA-Kämpfern, die bereits ihre zweite Chance nicht nutzten.

Seinen ersten Kampf innerhalb des berühmten achteckigen Käfigs bestritt Ruediger bereits im Jahr 2006 bei UFC 63. In diesem unterlag er dem Leichtgewicht Melvin Guillard via KO in Runde zwei. Bekannt wurde der 33 Jahre alte Kalifornier durch seinen peinlichen Auftritt in der fünften Staffel der TUF-Serie, da Ruediger ohne überhaupt einen Kampf bestritten zu haben ausschied. Seinen letzten Kampf bestritt „Godzilla“ am 5. Februar bei UFC 126, wo er von Paul Taylor ausgeknockt wurde.