MMA Restliche Welt

"UFC 100" ist Geschichte

 


Brock Lesnar vereinigt Schwergewichtstitel

Im Hauptkampf von "UFC 100" dürfte es Brock Lesnar gelungen sein, nun auch die Stimmen der letzten Kritiker verstummen zu lassen. Er verteidigte seinen Titel im Mandalay Bay Events Center in Las Vegas erfolgreich gegen Frank Mir und vereinigte damit die Schwergewichtstitel. Noch vor siebzehn Monaten, fiel Lesnar einem Aufgabegriff Mirs zum Opfer. In der gestrigen Nacht, gelang im ein TKO-Sieg in der zweiten Runde des Kampfes.

Frank Mir versuchte schon in den ersten Minuten den Ansatz einer Kneebar, welche ihm im ersten Duell gegen Lesnar den Sieg brachte. Doch Lesnar zeigte, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat und konnte den Angriff abwehren. Den Großteil der verbleibenden ersten Runde verbrachte der ehemalige WWE-Weltmeister damit, Frank Mir aus der Half Guard zu bearbeiten.

Zu Beginn der zweiten Runde brachte Mir eine kurze Linke ans Ziel, gefolgt von zwei Kniestößen. Daraufhin gelang es Lesnar jedoch, Mir auf den Boden zu bringen, wo er ihn so hart bearbeitete, dass der Ringrichter Herb Dean den Kampf abbrach.  Das Ergebnis: Brock Lesnar durch TKO in der zweiten Runde.

GSP dominiert Thiago Alves

Im zweiten Titelkampf des Abends gelang es Georges St. Pierre mit Thiago Alves einen weiteren Top-Herausforderer zu besiegen und damit seinen Titel zu verteidigen. Der Kampf ging über fünf Runden und wurde von Seiten der Punkterichter klar zugunsten von St. Pierre entschieden (50-45, 50-44, 50-45). Der Kanadier lies seinem Herausforderer kaum Chancen und brachte Alves im Laufe der fünf Runden immer wieder auf den Boden, um ihm dort zuzusetzen. Im Stand konnte Alves nur wenige Akzente setzen, denn auch dort zeigte sich St. Pierre sehr stark. Letztendlich dominierte der Weltmeister den Kampf von Runde 1 bis Runde 5, ohne dem Brasilianer bedeutende Chancen zu lassen. Die Frage stellt sich, wer kann diesen Mann aufhalten?

KO-Sieg für Dan Henderson

Im Aufeinandertreffen der "Ultimate Fighter 9"-Trainer gelang Dan Handerson nach 3:20 ein Knockout-Sieg über Michael Bisping. Henderson verfolgte Bisping mit Schlägen durch den Ring. Versuche des Engländers, zu kontern, schlugen fehl. In der zweiten Runde traf Henderson seinen Gegner hart und beendete damit den Kampf.

Knapper Sieg für Yoshihiro Akiyama

Dem Japaner Yoshihiro Akiyama gelang ein knapper Sieg in seinen UFC-Debütkampf gegen Alan Belcher. Die beiden Athleten duellierten sich vorwiegend im Stand mit Schlägen und Kicks. Dabei setzten sich Akiyama und Belcher gegenseitig zu, am Ende bekam der UFC-Debütant die Punkteentscheidung zugesprochen (30-27, 29-28, 28-29).

Fitch befleckt Thiagos reine Weste

Jon Fitch sicherte sich eine Punkteentscheidung über Paulo Thiago und fügte diesem damit die erste Niederlage seiner Karriere zu. In der ersten Runde konnte Thiago die Angriffe seines Gegners noch weitgehend abwehren. In den darauf folgenden beiden Runden brachte Fitch den Kampf jedoch auf den Boden um Thiago dort zu bearbeiten und kontrollieren. Die Punkterichter bewerteten den Kampf 30-27, 29-28, 29-28 für Fitch.


Die Ergebnisse des Vorprogramms im Überblick:

Mark Coleman besiegte Stephan Bonnar via Unanimous Decision
Jim Miller besiegte Mac Danzig via Unanimous Decision
Jon Jones besiegte Jake O`Brien durch Guillotine Choke in Runde 2
Dong Hyun Kim def. T.J. Grant via Unanimous Decision
Tom Lawlor besiegte C.B. Dollaway durch Guillotine Choke in Runde 1
Shannon Gugerty besiegte Matt Grice durch Guillotine Choke in Runde 1