MMA Restliche Welt

Tito Ortiz nach Verkehrsunfall verhaftet

Tito Ortiz musste ins Gefängnis. (Foto: Elias Stefanescu/GroundandPound.de).

Tito Ortiz wurde gestern verhaftet, nachdem er mit seinem Porsche Panamera unter Alkoholeinfluss einen leichten Verkehrsunfall  baute. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in die Mittelleitplanke. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht betroffen.

Der UFC Hall of Famer hatte zwei Passagiere im Auto. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Nur wenige Stunden nach seiner Verhaftung wurde Ortiz nach der Zahlung einer Kaution in Höhe von 15.000 US-Dollar wieder entlassen. Ende Januar muss er sich vor Gericht verantworten.

Der „Huntington Beach Bad Boy“ steht zur Zeit bei Bellator MMA unter Vertrag. Er sollte eigentlich im November gegen Quinton Jackson antreten, doch er verletzte sich am Nacken. Ein Termin für Ortiz' Debüt bei Bellator steht noch nicht fest.