MMA Restliche Welt

Tito Ortiz mit Autounfall (Kopie 1)

Ortiz' beschädigter Rolls Royce Phantom. (Foto via www.tmz.com)

Wie die Promi-Webseite TMZ berichtet, wurde der frühere UFC Champion Tito Ortiz Sonntagabend in einen Autounfall verwickelt. Der Amerikaner war nach eigener Aussage auf dem Weg zu einem Denny's Restaurant in Costa Mesa, Kalifornien, als sein Rolls Royce Phantom in eine Kollision mit zwei anderen Autos verwickelt wurde. Es steht nicht fest, wer die Schuld am Unfall trägt, jedoch wurde niemand verletzt und Ortiz kann somit programmgemäß gegen Rashad Evans antreten.

Am 6. August kommt es bei UFC 133 im Wells Fargo Center in Philadelphia zum Aufeinandertreffen der beiden Halbschwergewichte. Ortiz äußerte sich zum Schaden seines Autos: "Ich muss eine Menge Kohle für die Reparatur blechen. Die Versicherung wird dies nicht tragen."

Dies deutet an, dass Ortiz möglicherweise Schuld am Auffahrunfall trägt, jedoch sieht der 36-Jährige die Situation recht locker: "Ich habe ein klein wenig geweint, weil dies mein Lieblingsauto war. Trotzdem, keine große Sache, in Kürze wird's wieder wie neu sein."