MMA Restliche Welt

Titan FC 31: Desmond Green schlägt Miguel Torres K.o.

Titan FC 31: Miguel Torres vs. Desmond Green (Foto: Bo Flores)

Der ehemalige Bellator-Kämpfer Desmond Green feierte bei Titan FC 31 in Tampa, Florida einen hervorragenden Einstand. Im Hauptkampf der Veranstaltung in Tampa, Florida schlug er den ehemaligen WEC-Champion Miguel Torres in 46 Sekunden K.o.

Torres schien sich nach seiner Talfahrt wieder gefangen zu haben, 2014 gewann er drei Kämpfe in Folge. Aber im Duell gegen Green lehnte er sich zu weit nach vorne, sodass Green ihn mit einem Kniestoß abschoss und anschließend mit Aufwärtshaken von den Beinen holte. Ein herber Rückschlag für Torres, aber ein grandioses Debüt für Green.

Nach seinem Sieg erhielt Green das Angebot, bei Titan FC 32 gegen den ehemaligen UFC-Kämpfer Steven Siler um den vakanten Federgewichtstitel anzutreten.

Ursprünglich hätten sich im Hauptkampf von Titan FC 32 nicht Green und Torres, sondern die UFC-Veteranen Mike Ricci und Yoshiyuki Yoshida gegenüberstehen sollen. Ihr Duell um den vakanten Leichtgewichtstitel fiel allerdings aus, denn Ricci verpasste das Gewichtslimit um 900 Gramm. Beide Kämpfer stimmten zu, in einem Drei-Runden-Kampf gegeneinander anzutreten, aber am Morgen des Kampftags sagte Yoshida seine Teilnahme aus noch unbekannten Gründen ab. Daraufhin wurde er von Titan FC entlassen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Titan FC 31
31. Oktober 2014
Tampa, Florida, USA

Desmond Green bes. Miguel Torres via K.o. (Schläge) nach 0:46 in Rd. 1
Ken Hasegawa bes. Matt Thompson einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
Hayder Hassan bes. Felipe Portela via T.K.o. (Schläge) nach 3:32 in Rd. 1
Sirwan Kakai bes. Joe Barajas via Arm Triangle Choke nach 4:40 in Rd. 3
Tyler Stinson bes. Jose Figueroa geteilt nach Punkten (29-28, 28-29, 29-28)

Kenny Garner bes. Scott Barrett geteilt nach Punkten (28-29, 30-27, 29-28)
Steve Montgomery bes. Brock Jardine via K.o. (Kniestoß) nach 0:26 in Rd. 2
Michael Graves bes. Rafael Souza via Rear Naked Choke nach 2:37 in Rd. 2
Mike Bruno bes. Kamrin Naville einstimmig nach Punkten (29-28, 29-28, 29-28)
William Sizemore bes. Matt Wagy via Guillotine Choke nach 0:50 in Rd. 3