MMA Restliche Welt

„Thriller in Manila“

Nach Singapur, Indonesien, Malaysia sind die Philippinen das vierte Land in Südostasien, welches One FC für eine Veranstaltung ausgewählt hat. Am 31. August wird man dort im Smart Araneta Coliseum in der Hauptstadt Manila den nächsten Event abhalten. Mit Shinya Aoki, Bibiano Fernandes und Ole Lausen sind auch bereits drei Kämpfer für den Event im Gespräch.

Der dänisch-philippinische Kämpfer Ole Laursen hat seine Teilnahme am Event bereits gegenüber GroundandPound bestätigt und drückte seine Freude über die Teilnahme am Event aus: „Ich erwarte, dass es ein gewaltiger Event wird. Für mich persönlich ist er besonders wichtig, nicht nur weil es der bisher größte One FC-Event sein wird, sondern weil es mein erster Profi-Kampf in den Philippinen sein wird.“

„Außerdem ist es die Arena, in der Ali gegen Frazier im legendären ‚Thriller in Manila‘ gekämpft hat und ich werde dort nicht nur vor Tausenden an Fans kämpfen, sondern auch vor meiner Familie, die mich zum ersten Mal Live in der Halle verfolgen können“, fügte der 34-jähige hinzu.

Schenkt man Ole Laursen glauben, erwartet die Veranstaltung eine große Fanbasis auf dem Archipel im Pazifischen Ozean. „Hier lieben die Fans den MMA-Sport meiner Meinung nach am meisten in Asien. Jeder verfolgt die UFC. Fragt Kinder auf der Straße, wer beim letzten UFC-Event gewonnen hat und sie werden es alle wissen. Wir lieben den Kampfsport, die UFC läuft hier im Free-TV und ich denke wirklich, dass die Fans hier durchdrehen werden. Es wird mit Sicherheit der beste Event in der Geschichte von One FC.“

Neben Ole Laursen sollen der Japaner Shinya Aoki und der Brasilianer Bibiano Fernandes bei der Veranstaltung in den Käfig steigen. Während die Teilnahme von Fernandes bereits via Twitter von der Organisation bestätigt wurde, steht eine offizielle Ankündigung von Aoki für den Event bisher noch aus.