MMA Restliche Welt

Thiago Tavares des Dopings überführt

Thiago Tavares (Foto: Zuffa LLC)

In der letzten Woche gab es bereits Gerüchte um einen positiven Dopingtest bei UFC on FX 7 in Brasilien. Mehrfach wurde Vitor Belfort genannt, während UFC-Präsident Dana White dies dementierte. Nun wurde das Geheimnis gelüftet, wie unsere brasilianischen Kollegen von Tatame berichten.

Es trifft nicht Belfort, sondern einen seiner Landsmänner. Thiago Tavares (17–5–1) wurde des Dopings überführt, was zu einer Suspendierung von neun Monaten führt, so die brasilianischen Medienstelle.

Tavares wurde bei UFC on FX 7 von Khabib Nurmagomedov K.o. geschlagen und fiel nach dem Kampf durch den Dopingtest. Für den 28-Jährigen, der seit 2007 in der UFC kämpft, war es die bislang erste Überführung, während neben ihm bereits weitere Brasilianer in der Vergangenheit negativ auffielen.

Thiago Alves, Thiago Silva (zweifach), Vinicius Queiroz, Hermes Franca oder Rousimar Palhares wurden bereits positiv auf illegale Substanzen getestet.

Ob es bei der neunmonatigen Sperre bleibt und ob Tavares zu seinem Fehltritt Stellung bezieht, bleibt vorerst abzuwarten.