MMA Restliche Welt

The Ultimate Fighter 12: Folgen 11 und 12

The Ultimate Fighter 12

Die letzte Folge vor dem Finale der zwölften Staffel von The Ultimate Fighter: Team GSP vs. Team Koscheck ging über zwei Stunden und zeigte die beiden Halbfinalkämpfe zwischen den Teamkollegen Jonathan Brookins und Kyle Watson aus dem Team GSP, sowie den Kampf zwischen Michael Johnson und dem letzten Mitglied von Team Koscheck: Nam Phan.

Zu Beginn der Folge erklärt George St. Pierre seinen Schützlingen Brookins und Watson, dass er sie nicht unterstützen kann und sie sich für ihren Kampf die Leute für ihre Ecke selber aussuchen müssen. Und während das Training daraufhin bei Team GSP weitergeht, stockt das Training bei Team Koscheck. Marc Stevens sagt, dass sie schon eine Woche lang nicht mehr richtig trainiert hätten und dass es ziemlich langweilig wäre. Andy Main bestätigt dies und erklärt, dass alle frustriert wären, weil sie trainieren wollten, aber auf sich alleine gestellt wären. Dazu sieht man Koscheck, wie er rumsitzt und sich mit seinem Handy beschäftigt. Darüber macht sich Team Koscheck anschließend auch im Haus lustig. Passend dazu kommt Koscheck zu einem Überraschungsbesuch vorbei. Man setzt sich zusammen und trinkt erstmal eine Runde Alkohol – abgesehen von Phan. Dieser macht sich mit Kommentaren hinter dem Rücken der anderen immer unbeliebter und ist auch im Team Koscheck nicht mehr gerne gesehen.

Im ersten Kampf kommt es dann zum teaminternen Duell zwischen Jonathan Brookins und Kyle Watson.

Die erste Runde wird zunächst im Stand durchgeführt. Nachdem Watson einige gute Treffer gelandet hat, beschließt Brookins den Kampf auf den Boden zu verlegen. Dort kontrolliert er seinen Gegner und trifft mit einigen guten Schlägen.

Die zweite Runde geht dort weiter, wo die erste aufgehört hat. Brookins bringt Watson nur wenige Sekunden nach Beginn der Runde zu Boden. Dort kontrolliert er den Kampf, allerdings ist Watson aus der Unterlage sehr aktiv, weswegen Brookins nur selten gute Schläge ins Ziel bringen kann.

Die dritte Runde verläuft ähnlich wie die ersten beiden. Nach einem kurzen Schlagabtausch im Stand bringt Brookins seinen Gegner wieder auf die Matte. Watson gelingt es zwar wieder aufzustehen, er wird aber kurze Zeit später erneut zu Boden gebracht. Dort kontrolliert Brookins wieder das Geschehen und trifft wieder mit einigen guten Schlägen. Als der Kampf zu Ende ist, blutet Watson im Gesicht und der erste Teilnehmer für das Finale steht fest: Jonathan Brookins – alle Punktrichter werten den Kampf 30-27 für ihn.

Während sich Johnson intensiv mit GSP im Training vorbereitet, rennt Phan alleine seine Runden und bereitet sich auch im Gym alleine auf seinen Kampf vor. Beim offiziellen Teamtraining nimmt sich Koscheck dann aber doch seinen Schützling vor, nachdem auch er anerkennen muss, dass Phan der einzige ist, der das Team noch vertritt.

Der zweite Kampf wird zwischen Nam Phan vom Team Koscheck und Michael Johnson vom Team GSP ausgetragen.

In der ersten Runde gelingen Johnson mehrere Takedowns, allerdings ist Phan immer wieder schnell auf den Beinen. Dort landet Johnson die besseren Treffer und fügt Phan dabei einen Cut unter dem rechten Auge zu.

Die Ecke von Phan kann die Blutung stoppen und der Kampf geht in die zweite Runde. Dort bietet sich ein ganz anderes Bild. Phan gelingt es immer wieder, die Takedownversuche von Johnson zu unterbinden. Dazu punktet er mit Körpertreffen, die Johnson die Luft rauben und ihn wesentlich langsamer werden lassen. Zum Ende der Runde gelingen diesem trotzdem noch einige Treffer, die den Cut von Phan wieder öffnen und die Runde etwas ausgeglichener gestalten.

Johnson hört in der dritten Runde auf die Anweisungen von GSP und verlegt den Kampf sofort auf den Boden. Dort kann er jedoch nicht viel ausrichten und Phan kommt wieder auf die Beine. Ein weiterer Takedown von Johnson bringt das gleiche Ergebnis und danach findet der Kampf im Stand statt, wo Johnson das besseren Ende für sich hatte. Dies sehen auch zwei der Punktrichter so. Gewinner nach geteiltem Punktrichterentscheid: Michael Johnson.

Damit steht das Finale zwischen den Teamkollegen Michael Johnson und Jonathan Brookins fest. Dieses findet bei der Finalshow an diesem Wochenende in der Nacht von Samstag auf Sonntag statt.