MMA Restliche Welt

The Ultimate Fighter 11 Finale

Poster via Zuffa LLC

Das Finale der elften "Ultimate Fighter"-Staffel steht fest. Die Finalisten sind Court McGee (Team Liddell), der sich gegen Brad Tavares durch einen Rear Naked Choke in der dritten Runde durchsetzte und Kris McCray (Team Punishment), der sich eine Punktentscheidung gegen Josh Bryant erkämpfte. Beide Finalisten verloren ihre Vorrundenkämpfe, bekamen aber aufgrund von Verletzungen anderer Vorrundensieger bzw. durch einen Ausscheidungskampf eine zweite Chance, die sie auch nutzten. Nun stehen sie im Finale und kämpfen um den heiß umworbenen UFC-Vertrag und um das Recht, sich "The Ultimate Fighter" nennen zu dürfen. Im weiteren Hauptkampf des Abends trifft Keith "The Dean of Mean" Jardine auf Matt "The Hammer" Hamill. Ebenfalls mit von der Partie ist der Mannheimer Dennis Siver, der gegen Spencer Fisher antreten wird.

The Ultimate Fighter 11 Finale
19. Juni 2010
Palms Casino Resort in Las Vegas, Nevada, USA

TUF 11 Finalkampf
Court McGee (8-1-0) vs. Kris McCray (5-0-0)

Keith Jardine (15-7-1) vs. Matt Hamill (8-2-0)
Aaron Simpson (7-0-0) vs. Chris Leben (19-6-0)
Spencer Fisher (23-5-0) vs. Dennis Siver (15-7-0)
Jamie Yager (2-1-0) vs. Rich Attonito (7-3-0)

John Gunderson (22-7-0) vs. Mark Holst (8-1-0)
Brad Tavares (4-0-0) vs. Seth Baczynski (11-5-0)
Josh Bryant (10-0-0) vs. Kyle Noke (16-4-1)
Chris Camozzi (12-3-0) vs. James Hammortree (5-1-0)
James McSweeney (4-4-0) vs. Travis Browne (9-0-0)