MMA Restliche Welt

The Ultimate Fighter 10 - Die Finalisten

Roy Nelson vs. James McSweeney

Obwohl "Big Country" Nelson andauernd Kritik von Dana White einstecken musste, setzte sich der ehemalige IFL Champion wieder einmal durch. Nelson benutze erneut eine Technik, die er auch schon im Kampf gegen Kimbo Slice angewendet hatte: die Kruzifix-Position. Nach einem Double Leg Takedown von Nelson war es nur eine Frage der Zeit, bis er aus der Seitenkontrolle die Kruzifix-Position sichern konnte und von da aus mehrere Schläge gegen McSweeney anbringen konnte. Ringrichter Steve Mazagatti ermahnte McSweeney, sich aus der Position zu befreien, aber 21 Schläge später wurde der Kampf (49sec. vor Beendigung der ersten Runde) dann schließlich abgebrochen.

Das 1. Halbfinale


Marcus Jones vs. Brendan Schaub

Eine größere Überraschung war mit Sicherheit der Ausgang des zweiten Kampfes, da Marcus Jones mit seinen letzten beiden Siegen und seiner beeindruckenden Physis sich eine Favoritenrolle sichern konnte. Brendan Schaub begann mit einer schönen Rechten, aber Jones brachte Schaub davon unbeeindruckt mit seiner ungeheuren Kraft zu Boden. Jones wechselte mit beeindruckender Leichtigkeit aus der Guard von Schaub in die Seitenkontrolle und von da aus in die Mountposition. Schaub schaffte es, sich aus der Mount zu befreien und zurück auf seine Füße zu kommen, noch bevor Jones sein gefürchtetes Ground & Pound anbringen konnte. Im Stand traf Jones Schaub noch mit einem guten Knie. Als Schaub dann zum Gegenangriff überging, traf er den Riesen mit einer soliden Rechten und Jones ging zu Boden. Schaub stürzte sich sofort auf ihn und ließ seine Fäuste auf Jones niederhageln. Dem Ringrichter Josh Rosenthal blieb nichts anderes übrig, als den Kampf abzubrechen, als Jones (2:11 Min. in der ersten Runde) dann von einem der Schläge ausgeknockt wurde.

Das 2. Halbfinale

 

Die Finalisten: Roy "Big Country" Nelson vs. Brendan Schaub

Für Coach Rashad Evans ist sein Traum von einem reinen Team Evans Finale in Erfüllung gegangen. Roy "Big Country" Nelson galt von Anfang an in der MMA-Szene als ein klarer Favorit und auch Dana White hat nun plötzlich seine Meinung über Nelson geändert, da dieser ihm mit seiner Leistung nun doch endlich beeindrucken konnte. Brendan Schaub ist wohl eher eine Überraschung, aber gerade das macht ja "The Ultimate Fighter" gerade sehenswert.

Nelson ist wohl ohne Zweifel der erfahrenere und "rundere" Kämpfer, aber Schaub hat bewiesen, dass er im Stand unglaublich gefährlich ist und sich am Boden selbst aus prekären Situationen befreien kann. Es bleibt also spannend am 5. Dezember, wenn sich die beiden Schwergewichte um die Krone von TUF 10 duellieren!

Die Finalisten