MMA Restliche Welt

Teilnehmer der 16. Ultimate Fighter Staffel

32 Weltergewichte kämpfen um UFC-Vertrag. (Foto:ultimatefighter.com)

Am 14. September feiert auf dem US-Sender FX die mittlerweile 16. Staffel der Reality-Serie „The Ultimate Fighter“ ihre Premiere. Insgesamt 32 Weltergewichte werden in der ersten Folge um den Einzug ins Haus kämpfen und dann von den beiden Trainern Shane Carwin und Roy Nelson in zwei Teams aufgeteilt.

Jeweils freitags wird es 13 Wochen lang eine neue Folge geben. Am 15. Dezember findet dann in Las Vegas neben dem Finalkampf auch der Kampf zwischen den beiden Trainern statt.

Das Teilnehmerfeld ist auch in dieser Staffel wieder breit gefächert. Neben US-Amerikanern sind auch Kanadier und ein Brasilianer dabei. Einige der Athleten traten bereits in der Vergangenheit für bekannte Veranstalter an.

Sam Alvey kämpfte zweimal für Bellator und konnte dabei einen Kampf gegen Karl Amoussou – den Sieger des Weltergewichtsturniers der sechsten Bellator-Staffel - für sich entscheiden. Des Weiteren werden die früheren Strikeforce-Kämpfer Cortez Coleman, Ricky Legere Jr. und Saad Awad um den Einzug ins Haus kämpfen.

Mit Igor Araujo ist auch der BJJ-Trainer des Schweizer Gracie Barra Teams dabei. Der gebürtige Brasilianer trat bereits bei M-1 Global und auf kleineren Veranstaltungen in Deutschland an. Auch in Hamburg fungierte er einige Zeit lang als BJJ-Trainer.

Eine komplette Auflistung der Teilnehmer:

Sam Alvey (19-4)
Igor Araujo (22-6)
Saad Awad (11-4)
Jesse Barrett (8-0)
Diego Bautista (7-1)
Frank Camacho (10-2)
James Chaney (7-2)
Jerel Clark (5-1)
Cortez Coleman (8-3)
Cameron Diffley (3-0)
Eddy Ellis (17-15-1)
Max Griffin (4-1)
Nic Herron-Webb (11-3)
Michael Hill (4-0)
Zane Kamaka (4-0)
Leo Kuntz (14-1-1)
Julian Lane (4-0)
Ricky Legere Jr. (14-4)
George Lockhart (10-4)
Lev Magen (4-0)
Neil Magny (7-1)
Jon Manley (7-1)
Bristol Marunde (12-7)
David Michaud (4-0)
Kevin Nowaczyk (11-2)
Joey Rivera (7-1)
Mike Ricci (7-2)
Tim Ruberg (9-1)
Matt Secor (1-1)
Colton Smith (3-1)
Jason South (8-0)
Dom Waters (4-1)