MMA Restliche Welt

Tank Abbott bekommt keine ärztliche Freigabe, Kampf gegen Dan Severn geplatzt

Tank Abbott (Foto: MAVTV)

Schlechte Neuigkeiten für Fans nostalgischer Kämpfe. „Tank“ Abbott wird am 20. März nicht bei UR Fight gegen Dan Severn in den Ring steigen. Ein neuer Gegner für den 57 Jahre alten Severn wir momentan gesucht.

Ursprünglich planten die Veranstalter einen dritten Kampf zwischen Dan Severn und Ken Shamrock – 20 Jahre nach ihrem letzten Aufeinandertreffen bei UFC 9. Shamrock musste jedoch von der Fight Card genommen werden. Im Rahmen seines Kampfes gegen Royce Gracie bei Bellator 149 im Februar gab Shamrock nämlich einen positiven Dopingtest ab und wurde für 90 Tage suspendiert. Ein Kampf am 20. März ist somit nicht möglich.

Das Veranstalterteam von UR Fight hatte mit „Tank“ Abbott aber noch ein Ass im Ärmel, allerdings kein kampfbereites, wie sich jetzt herausstellte. Bei der ärztlichen Untersuchung durch die Arizona Boxing and MMA Commission wurde dem 50-Jährigen aufgrund seines körperlichen Zustands die Kampffreigabe verweigert.

Nun läuft die Suche nach einem passenden Gegner für Dan Severn, der bei UR Fight seinen 128. MMA-Kampf bestreiten will. Ob das bis Sonntag gelingt, bleibt abzuwarten.

Auch ohne „Tank“ Abbott werden bei der Veranstaltung einige bekannte Gesichter in den Ring steigen. So werden sich Chael Sonnen und Michael Bisping in einem Grappling-Kampf gegenüberstehen. Kurt Angle und Rey Mysterio bestreiten ein Pro-Wrestling-Match und Roy Jones Jr. steigt gegen Vyron Phillips für einen Boxkampf in den Ring. Übertragen wird die Veranstaltung im Internet als Pay-Per-View unter www.urshow.tv.