MMA Restliche Welt

Tachi Palace Fights 7 Ergebnisse

Tachi Palace Fights 7

Tachi Palace Fights 7 fand gestern Abend mit einigen bekannten MMA-Größen in Kalifornien statt. Doch keiner der großen Namen wie James Irvin, Micah Miller oder John Alessio stahl die Show, sondern der "Ultimate Fighter 11"-Teilnehmer Seth Baczynski. Er lieferte sich eine Schlacht mit WEC-Veteran Tim McKenzie, die nicht über die erste Runde ging. "The Polish Pistola", wie Baczynski genannt wird, konnte McKenzie mit einem harten Knie anknocken und folgte ihm auf den Boden, wo er nach einigen Ground and Pound-Versuchen in eine perfekt getimte Armbar geriet, die seinen Arm in eine unnatürlich Position drehte und scheinbar brach, wenn nicht auskugelte. Dies brachte Baczynski jedoch nicht zur Aufgabe, denn er rollte sich schmerzverzerrt heraus und landete in der Top-Position, wo er harte Ellenbogen mit dem "gesunden" Arm herunterkrachen ließ, die dafür sorgten, dass der Kampf zu seinen Gunsten beendet wurde.

Im Hauptkampf des Abends konnte sich der favorisierte James Irvin nicht gegen BJJ-Ass Jorge Oliveira durchsetzen, sondern wurde nach nur 93 Sekunden zur Aufgabe via Triangle Armbar gezwungen. Der vakante Weltergewichtstitelkampf zwischen John Alessio und Phil Collins (nein, nicht der Sänger) wurde durch TKO in der dritten Runde entschieden.


Alle Ergebnisse im Überblick

Tachi Palace Fights 7: Deck the Halls
2. Dezember 2010
Tachi Palace Hotel & Casino in Lemoore, Kalifornien, USA


Jorge Oliveira bes. James Irvin via Triangle Armbar nach 1:33 in Rd. 1
Jussier da Silva bes. Danny Martinez nach Punkten (einstimmig)
Micah Miller bes. Isaac DeJesus via Neck Crank nach 4:11 in Rd. 1

Weltergewichtstitelkampf
John Alessio bes. Phil Collins via TKO nach 0:35 in Rd. 3

Seth Baczynski bes. Tim McKenzie via KO nach 2:15 in Rd. 1
Jay Silva bes. Jaime Jara via KO nach 0:33 in Rd. 1
Tommy Vargas bes. Martin Sandoval nach Punkten (einstimmig)
Tony Llamas bes. Sergio Quinones via Armbar nach 2:03 in Rd. 2
Jimmy Ambriz bes. Mike Guidry via TKO nach 4:29 in Rd. 2
Nik Fekete bes. Chris Bostick via TKO nach 4:06 in Rd. 2