MMA Restliche Welt

Super Fight League 2 mit Duffee, Minowa und Shlemenko

Todd Duffee (Foto: Zuffa LLC)

Super Fight League, die neue MMA-Organisation aus Indien, lässt sich nicht lumpen. Im Zuge ihrer ersten Veranstaltung, die am 11. März stattfand, gab sie die Verpflichtung zahlreicher UFC-Veteranen bekannt (wir berichteten). Nun stehen die ersten Kampfpaarungen mit deren Beteiligung fest, die für den 7. April bei Super Fight League 2 in Chandigarh angesetzt sind.

Im Schwergewicht trifft Todd Duffee (6-2) auf den Engländer Neil Grove (11-5-1). Beide Sportler haben ihre letzten beiden Kämpfe verloren. Grove unterlag zuletzt bei Bellator FC dem Brasilianer Thiago Santos und dem neuen Cage Warriors Schwergewichtschampion Mike Hayes, Duffee wurde an Silvester 2010 von Alistair Overeem in 19 Sekunden KO geschlagen und hat seitdem nicht mehr gekämpft.

Zwei weitere UFC-Veteranen stehen sich im Leichtgewicht gegenüber. Der Engländer Paul Kelly (12-4) tritt erstmals seit seiner Entlassung aus der UFC wieder in Erscheinung. Er trifft auf den „Ultimate Fighter 5“-Teilnehmer Gabe Ruediger (17-8). Die beiden verbindet die Tatsache, dass sie nach ihren Niederlagen am 5. Februar 2011 bei UFC 126 entlassen wurden. Für Ruediger ist die Gegnerwahl zudem ein schlechtes Omen: Bei UFC 126 ging er gegen einen anderen englischen Paul schwer KO: Paul Taylor.

Im Mittelgewicht kommt es zum Duell zwischen dem Russen Alexander Shlemenko (44-7) und dem Japaner Ikuhisa Minowa (53-33-8). Shlemenko ist zweifacher Mittelgewichtsturniersieger bei Bellator FC, Minowa der amtierende Super Hulk Champion von DREAM.

Super Fight League 2 kann am 7. April live und kostenlos via YouTube verfolgt werden.