MMA Restliche Welt

Strikeforce veranstaltet am 3. November

Luke Rockhold (Foto: Showtime Sports)

Die übernächste Veranstaltung von Strikeforce findet am 3. November in der Chesapeak Energy Arena in Oklahoma City, Oklahoma statt. Vorläufig dafür angesetzt sind der Schwergewichtskampf zwischen Daniel Cormier und Frank Mir, der Mittelgewichtstitelkampf zwischen Luke Rockhold und Lorenz Larkin sowie möglicherweise das Debüt der neuverpflichteten Olympionikin Sara McMann.

Erstmals seit dem Kauf von Strikeforce durch Zuffa, LLC wird ein Kämpfer aus der UFC in den Strikeforce-Käfig steigen. Frank Mir (16-6), zweifacher UFC Schwergewichtschampion, trifft auf Daniel Cormier (10-0), den Gewinner des Strikeforce Grand Prix im Schwergewicht (GnP berichtete). Cormier wird dabei einen Heimvorteil genießen, denn er hat früher für die Oklahoma State University gerungen.

Nicht der ehemalige Strikeforce Mittelgewichtschampion Ronaldo „Jacaré“ Souza, sondern der unbesiegte Lorenz Larkin (13-0) wird den amtierenden Titelträger Luke Rockhold (10-1) als nächstes herausfordern. Larkin debütierte erst im Juli im Mittelgewicht. Das Ergebnis: ein einstimmiger Punktsieg über den früheren EliteXC, ICON Sport und SuperBrawl Mittelgewichtschampion Robbie Lawler.

Rockhold nahm Souza den Titel im September 2011 ab und verteidigte ihn in diesem Jahr mit einem TKO-Sieg über Keith Jardine und einem einstimmigen Punktsieg über Tim Kennedy.

Gerüchten zufolge könnte am 3. November zudem das Debüt von Sara McMann (6-0) stattfinden. McMann ist einer der erfolgreichsten Freistilringerinnen in den USA; 2004 gewann sie in dieser Disziplin bei den Olympischen Spielen in Athen sogar die Silbermedaille.

McMann ist seit eineinhalb Jahren als Bantamgewicht im MMA-Sport aktiv und hat bereits Veteraninnen wie Tonya Evinger, Hitomi Akano und Shayna Baszler besiegt. Ihr wird das Potential nachgesagt, die amtierende Strikeforce Championesse Ronda Rousey vor eine ernsthafte Herausforderung stellen zu können.