MMA Restliche Welt

Strikeforce: Rockhold bleibt Champion

Jardine bricht erneut, hart getroffen, zusammen. (Foto: Tracy Lee/Yahoo! Sports)

Strikeforce ging soeben mit einem harten TKO-Sieg zu Ende. Luke Rockhold blieb dabei weiterhin Titelträger im Mittelgewicht, denn dieser konnte Keith Jardine spektakulär ins Land der Träume schicken.

Der frühere UFC-Veteran Jardine konnte dem Champion nicht wirklich gefährlich werden und wurde bereits in den ersten Minuten von harten Schlägen getroffen und knapp 30 Sekunden vor der ersten Rundenpause mehrfach angeklingelt, bis der Ringrichter Herb Dean endlich dazwischen ging.

„Es ist wie bei den Zombies, bei der Rückkehr der lebenden Toten“, scherzten die amerikanischen Kommentatoren, als Jardine mehrfach das Bewusstsein verlor, zu Boden ging, und dann doch wieder aufstand, nur um erneut ins Land der Träume geschlagen zu werden.

Robbie Lawler hatte ebenfalls keine Probleme mit seinem Kontrahenten, denn er brauchte nicht einmal zwei Minuten um mit Adlan Amagov fertig zu werden. Nachdem der Russe aufgrund eines illegalen Kniestoßes einen Punktabzug kassierte, wurde dieser ironischerweise selbst von einem Knie angeknockt und schließlich von hartem Ground and Pound TKO geschlagen.

Auch „King Mo“ Lawal schien keine großen Probleme mit dem von vielen favorisierten Lorenz Larkin gehabt zu haben, denn er dominierte diesen mit wuchtigen Takedowns und hartem Ground and Pound. In der zweiten Runde brachte dies den gewünschten Erfolg, denn eine der GnP-Fäuste traf Larkin so hart, dass er das Bewusstsein verlor.

Anbei die Ergebnisse des Abends auf einen Blick:

Strikeforce: "Rockhold vs. Jardine"
7. Januar 2012
Hard Rock Hotel & Casino in Las Vegas, Nevada, USA

Mittelgewichtstitelkampf
Luke Rockhold (c) bes. Keith Jardine via TKO nach 4:26 in Rd.1

Hauptkämpfe
Robbie Lawler bes. Adlan Amagov via TKO nach 1:48 in Rd.1
Muhammed Lawal bes. Lorenz Larkin via TKO nach 1:32 in Rd.2
Tyron Woodley bes. Jordan Mein nach Punkten (geteilt)
Tyler Stinson bes. Tarec Saffiedine nach Punkten (geteilt)

Vorkämpfe
Nah-Shon Burrell bes. James Terry nach Punkten (geteilt)
Gian Villante bes. Trevor Smith via TKO nach 1:05 in Rd.1
Ricky Legere bes. Chris Spang nach Punkten (einstimmig)
Estevan Payan bes. Alonzo Martinez nach Punkten (einstimmig)