MMA Restliche Welt

Stephan Bonnar unterschreibt bei Bellator MMA

Stephan Bonnar ist zurück. (Foto: Bellator MMA)

Was seit Wochen bereits als Gerücht durch die MMA-Medien geisterte, hat sich heute bestätigt: Stephan Bonnar wird wieder kämpfen. Allerdings nicht in der UFC, wo sich das Halbschwergewicht für die Hall Of Fame qualifizieren konnte, sondern für deren größten Konkurrenten Bellator MMA.

Seit knapp zwei Jahren genießt Stephan Bonnar (15-8) seinen Ruhestand. Der 37-Jährige beendete im Oktober 2012 nach UFC 153 seine aktive MMA-Karriere, nachdem er im Hauptkampf des Pay-Per-Views von Anderson Silva in der ersten Runde gestoppt wurde. Zuvor bestritt das Halbschwergewicht insgesamt 14 Kämpfe für den Branchenführer, nachdem er sich durch die erste Staffel von "The Ultimate Fighter" einen Vertrag erkämpfen konnte.

Bonnar konnte in seiner UFC-Karriere nie einen Titel halten oder mehr als drei Siege in Folge anhäufen und wurde zudem zwei Mal positiv getestet. Trotzdem ist er heute Teil der umstrittenen UFC Hall Of Fame. Diese Ehre lässt sich jedoch einzig auf seinen "TUF"-Finalkampf gegen Forrest Griffin zurückführen, der auch heute noch einer der wichtigsten Kämpfe in der Geschichte der UFC ist, da er ihr den Weg in den Mainstream ebnete und eine neue Euphorie hervor rief.

Nun ist der "American Psycho" zurück und dreht also eine Ehrenrunde im MMA-Zirkuszelt. Welche Gegner ihm Bellator gegenüberstellt, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar, aber der Publikumsliebling könnte sich mit Kämpfern wie Quinton Jackson oder Muhammed Lawal messen. Am aussichtsreichsten scheint momentan jedoch ein Duell mit dem anderen UFC Hall Of Famer in Diensten Bellators: Tito Ortiz.