MMA Restliche Welt

St. Pierre vs. Diaz steht für UFC 137

Champion vs. Champion (Foto via mmanews.com)

UFC-Präsident Dana White machte MMA Fans heute morgen mit einer wuchtigen Bekanntgabe sehr glücklich. "Ihr habt es gefordert! Ihr bekommt es! GSP vs. Diaz Okt 29. UFC 137 im Mandalay Bay Las Vegas", hieß es von White via Twitter.

Das Gerücht kursierte seit Längerem, spätestens nach St. Pierres Sieg über Jake Shields, bei UFC 129, hieß es, dass diese beiden Athleten gegeneinander antreten würden. Diaz deutete an, dass er ins professionelle Boxen einsteigen würde, wenn es kein Titelkampf für ihn gäbe, doch sein Wunsch wird nun Wirklichkeit.

Die UFC scheint ihren Fans das zu geben was sie fordern, denn dies ist ohne Zweifel das meist erwartete Weltergewichtsduell der letzten Jahre. Beide Champions haben seit 2007 kein Duell mehr abgegeben. Diaz gewann seitdem 10 Kämpfe in Folge, St. Pierre gewann Neun. Nachdem der Kanadier seine Gewichtsklasse in der UFC leergeräumt hatte und sich Experten fragen wer diesen Mann jemals besiegt, könnte nun genau das umstrittene Enfant Terrible der MMA-Szene, Nick Diaz, die Sensation erbringen.

Noch ist nicht geklärt ob beide Titel auf dem Spiel stehen, doch ist das wirklich wichtig? Strikeforce Weltergewichtschampion gegen UFC Weltergewichtschampion: Bereits jetzt ein Klassiker.