MMA Restliche Welt

Siyar Bahadurzada bleibt Shooto-Weltmeister

Siyar Bahadurzada (Foto via Tatame)

94 Sekunden reichten Siyar Bahadurzada aus, um seinen Weltmeistertitel im Halbschwergewicht (83kg) im Hauptkampf von Shooto Brazil 17 gegen Carlos Alexandre „Indio“ Pereira zu verteidigen. Nach gegenseitigen Kniestößen im Clinch setzte Pereira dem Afghanen mit wilden Schwingern zu, doch als er nachsetzen wollte, knockte Bahardurzada ihn mit seiner Linken aus. Der „Golden Glory“-Kämpfer wird künftig bei Strikeforce im Weltergewicht (77kg) antreten, bei denen er im Mai einen Vertrag über vier Kämpfe unterzeichnet hat.

Luiz „Beicao“ Ramos und Igor „Chatubinha“ Fernandes schrieben Geschichte, da bei ihrem Duell um den vakanten Mittelgewichtstitel (76kg) erstmals zwei Brasilianer gegeneinander um die Weltmeisterschaft im Shooto kämpften. Während Fernandes stets nach Takedowns aus dem Clinch strebte, punktete Ramos mit seinem Jab und Lowkicks sowie einem präzisen Tritt zum Kopf. Dies reichte aus, um sich eine einstimmige Punkteentscheidung zu sichern.

Johnny Eduardo verteidigte seinen Südamerikatitel im Leichtgewicht (65kg) gegen Paulo „Guerreiro“ Dantos, der letztes Jahr bei Shooto Switzerland zu sehen war, einstimmig nach Punkten. Hacran Dias, eines der größten Talente von Nova Uniao, das noch bei keiner großen Organisation unter Vertrag steht, erhöhte seine Kampfbilanz mit einem TKO-Sieg über Cesario di Domenico auf 16-1-1.

Alle Ergebnisse im Überblick:

Shooto Brazil 17
6. August 2010
Hebraica in Rio de Janeiro, Brasilien

Shooto Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht
Siyar Bahadurzada (c) bes. Carlos Alexandre Pereira via KO nach 1:34 in Rd. 1

Shooto Weltmeisterschaft im Mittelgewicht
Luis Ramos bes. Igor Fernandes nach Punkten (einstimmig)

Shooto Südamerikameisterschaft im Leichtgewicht
Johnny Eduardo (c) bes. Paulo Dantas nach Punkten (einstimmig)

Carlos Augusto Inocente Filho bes. Vitor Miranda via Aufgabe nach 1:43 in Rd. 2
Hacran Dias bes. Cesario di Domenico via TKO nach 3:07 in Rd. 2
Emanuel Silva bes. Hernani Perpetuo via Armhebel nach 4:47 in Rd. 1
Giovani Diniz bes. Cristian Nogueira via TKO nach 1:06 in Rd. 3
Rodolfo Marques bes. Walter Junior nach Punkten (einstimmig)