MMA Restliche Welt

Silva beendet Brownes Siegesserie, Dodson bekommt Titelchance

Erstmals siegreich in der UFC: Antonio "Bigfoot" Silva (Foto: Josh Hedges/Zuffa LLC)

Die Schwergewichte Antonio „Bigfoot“ Silva und Travis „Hapa“ Browne standen in der Nacht von Freitag zu Samstag ganz im Fokus von UFC on FX 5. Im Target Center in Minneapolis, Minnesota benötigte der Brasilianer nicht lange, um seinen Gegner auf die Bretter zu schicken.

Selbstsicher startete Browne in den Kampf und zeigte sich ganz im Stil von UFC Bantamgewichtschampion Dominick Cruz flink auf den Beinen. Nach einem Kick konnte Browne sein linkes Knie jedoch nicht mehr voll belasten und humpelte fortan durch den Käfig. Silva nutzte die Chance, um Browne unter Druck zu setzen und ging offensiv mit Schlägen vorwärts. Mit einer krachenden Rechten beförderte er Browne daraufhin zu Boden und setzte mit hartem Ground and Pound zum TKO-Sieg nach.

Im Co-Hauptkampf machte Jake Ellenberger eine Niederlage gegen Jay Hieron aus dem Jahr 2006 wieder gut. In einem sehr technischen Kampf konnte Ellenberger in der ersten Runde durch seine Takedown-Abwehr sowie einem präzisen Uppercut überzeugen.

Ellenberger selbst verlagerte den Kampf in der zweiten Runde auf den Boden und landete von dort aus einige Ellenbogen. Hieron kam jedoch zügig wieder auf die Beine, konnte aber auch hier nicht wirklich Schaden gegen Ellenberger anrichten.

Im dritten Durchgang erhöhte Hieron den Druck und setzte seinem Gegner im Stand zu. Ellenberger versuchte den Kampf ein weiteres Mal auf den Boden zu verlagern, blieb dabei jedoch erfolglos. Nach drei Runden werteten alle drei Punktrichter den Kampf mit 29:28 für Jake Ellenberger.

Das Fliegengewicht steht vor allem für eines: Schnelligkeit. Das stellten die Fans auch im Kampf zwischen John Dodson und Jusier Formiga ein weiteres Mal fest. Geschwindigkeit ist jedoch nicht alles und so tasteten sich beide Kämpfer in der ersten Runde lediglich ab, wobei es zu keiner signifikanten Aktion kam, was in Buhrufen der Zuschauer endete.

Auch die zweite Runde startete mit schnellen Aktionen im Stand, die jedoch größtenteils ohne Wirkung blieben, bis Dodson den Brasilianer mit einer Linken zu Boden schickte und mit Ground and Pound hinterherging. Formiga konnte sich jedoch wieder auf die Beine kämpfen, doch nach kurzer Zeit landete Dodson erneut einen linken Haken. Der Sieger der 14. Staffel von „The Ultimate Fighter“ setzte nach und sicherte sich den Sieg durch TKO. Somit wird Dodson in seinem nächsten Kamf auf den UFC Fliegengewichtschampion Demetrious Johnson treffen.

Im ersten Kampf des Hauptprogramms machte Justin Edwards kurzen Prozess mit Josh Neer. Nach gerade einmal 45 Sekunden sicherte er sich nach einem Takedown-Versuch einen Guillotine Choke, aus dem sich Neer nicht mehr befreien konnte. Da Neer den Zeitpunkt zum Abklopfen verpasste, verlor er für einen kurzen Moment das Bewusstsein.

UFC on FX 5: Browne vs. Bigfoot
5. September 2012
Target Center in Minneapolis, Minesotta, USA

Antonio Silva bes. Travis Browne via TKO nach 3:27 in Rd. 1
Jake Ellenberger bes. Jay Hieron einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28)
John Dodson bes. Jussier Formiga via TKO nach 4:35 in Rd. 2
Justin Edwards bes. Josh Neer via Guillotine Choke nach 0:45 in Rd. 1

Vorprogramm
Mike Pierce bes. Aaron Simpson via KO nach 0:29 in Rd. 2
Michael Johnson bes. Danny Castillo via KO nach 1:06 in Rd. 2
Marcus LeVesseur bes. Carlo Prater geteilt nach Punkten (29:28, 28:29, 29:28)
Jacob Volkmann bes. Shane Roller via Rear-Naked Choke nach in Rd. 1
Diego Nunes bes. Bart Palaszewski einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 29:28)
Darren Uyenoyama bes. Phil Harris via Rear-Naked Choke nach 3:38 in Rd. 2