MMA Restliche Welt

Shogun will seinen Bruder in der UFC

Ninja (links) und Shogun Rua (Foto via Fightsport.com)

Twitter ist cool. Twitter ist modern. Twitter ist so angesagt, dass man damit als UFC Fighter nun auch öffentlichkeitswirksam als Bittsteller beim Chef auftreten kann. So getan von Halbschwergewichtschampion Mauricio "Shogun" Rua. Der "retweetete" kurzerhand die Bitte eines anderen Users: "Dana White, bitte gib Ninja eine Chance, in der UFC zu kämpfen. Er macht immer spannende Kämpfe für die Fans!" Ein „Retweet“ ist das neuerliche Versenden der Nachricht eines anderen Nutzers, mit oder ohne Kommentar, um diese einem möglichst großen Teil der Community zugänglich zu machen.

Shogun kämpfte Seite an Seite mit seinem Bruder Murilo "Ninja" Rua in der japanischen Pride-Organisation. Seit deren Niedergang tingelt der Brasilianer mit durchwachsenen Ergebnissen durch verschiedene nord- und mittelamerikanische Shows. Zuletzt gewann er vier Kämpfe in Folge.

Ein Gegner für „Ninja“ wäre im Übrigen auch schon gefunden: "New York Badass" Phil Baroni antwortete zeitnah via Twitter: "Dana White, mach Ninja Rua vs. Phil Baroni möglich! Für all diejenigen von uns, die die Nase von Lay'n'Pray voll haben." Eine Reaktion des UFC-Präsidenten, der selbst regelmäßig twittert, gibt es bislang noch nicht.

 

Anzeige:

Cuidado Sports - Fight Gear und Nutrition.