MMA Restliche Welt

Shine Fights am Ende?

Shine Fights

Nach vielen Schwierigkeiten in der Vergangenheit schien die Lage kurzweilig wiede unter Kontrolle, da bricht die nächste Panik bei der Shine Fight Promotions aus und bringt den leitenden Geschäftsführer, Jason Chambers, inkl. dem Matchmaker, Santino DeFranco, dazu das sinkende Schiff zu verlassen.

Chambers arbeite in den letzten Monaten daran die im Mai 2010 annulierten Show wiederaufbauen zu können. Dabei war der für den damaligen Co-Mainevent eingeplante Ricardo Mayorga eins der ersten Problemkinder, denn er wurde von der Kampfkarte entfernt und damit brach das erste Kartenhaus zusammen, denn der Event wurde komplett abgesagt und brachte Shine Fights in finanzielle Schwierigkeiten. Der aus Nicaragua stammende Mayorga wurde der Vergewaltigung bezichtigt und legte seine Karriere auf Eis.

Chambers stellte daraufhin die nächste Show im September 2010 auf die Beine, die ein Leichtgewichtsturnier war. Dieser Event wurde aufgrund eines Problems mit der Boxregulierungsbehörde in Virginia gab, wechselte Shine Fights kurzentschlossen, innerhalb von 24 Stunden, die Ortschaft und zog nach Oklahoma. Der Event konnte dort schließlich stattfinden, büßte jedoch die Zuschauerzahl ein.

Für die erste Show im neuen Jahr (2011) wurden TUF Gewinner Efrain Escudero, sowie Rolles Gracie unter Vertrag genommen. Die Rede war auch von einem möglichen TV-Deal, der jedoch nie zustande kam. Chambers hatte daraufhin genug und befürchtete weitere Probleme sowie Absagen und verließ die Organisation gemeinsam mit dem Matchmaker DeFranco. Wie Shine Fights Zukunft aussieht ist ungewiss, es sieht jedoch nicht gerade rosig aus.