MMA Restliche Welt

Shane Del Rosario verstorben

Shane Del Rosario ist im Alter von 30 Jahren verstorben. (Foto: Zuffa LLC / Montage: Groundandpound.de)

Jetzt ist es traurige Gewissheit. Wie die UFC verkündete, ist Shane Del Rosario am Montag im Alter von nur 30 Jahren verstorben. Ein fast zwei Wochen langer Kampf ums Überleben nach einem schweren Herzinfarkt nimmt somit ein trauriges Ende.

„Die Ultimate Fighting Championship trauert um Schwergewicht Shane Del Rosario, der im Alter von 30 Jahren gestorben ist“, heißt es in einem offiziellen Statement der UFC. „Del Rosario hatte am Dienstag, dem 26. November einen Herzinfarkt, den Ärzte mit einem angeborenen Herzfehler begründeten. Die gesamte Organisation spricht Shanes Familie und Freunden ihr Mitgefühl aus.“

Am besagten Dienstag wurde Del Rosario von seinem Mitbewohner Ian McCall leblos in der gemeinsamen Wohnung aufgefunden. Im Krankenhaus konnte man sein stehengebliebenes Herz wieder zum Schlagen bringen, doch war es den Ärzten nicht mehr möglich, Hirnaktivitäten festzustellen. Am Freitag kam kurzzeitig wieder Hoffnung auf, als bekannt wurde, dass Del Rosarios Herz trotz Abschalten der lebenserhaltenden Maschinen weiterschlug. Zehn Tage später ist das Schwergewicht im Hoag Memorial Presbyterian Hospital in Newport Beach, Kalifornien gestorben.

Der Kämpfer aus Orange County, Kalifornien entschied sich nach dem Erlangen seines Bachelor-Abschlusses in Psychologie für eine Karriere im Kampfsport. 2006 gab er sein MMA-Debüt und trat nebenbei auch im Kickboxen an. Nach elf MMA-Siegen in Folge, unter anderem bei Strikeforce und M-1 Global, wechselte Del Rosario in die UFC. Hier konnte er nicht mehr an frühere Erfolge anknüpfen und musste Niederlagen gegen Stipe Miocic und Pat Barry einstecken.

Am 28. Dezember hätte er bei UFC 168 auf Guto Inocente treffen sollen. Del Rosario musste seine Teilnahme am Event jedoch wegen einer Rippenverletzung absagen. Ein Zusammenhang zwischen der Verletzung und dem Herzinfarkt soll nicht bestehen.