MMA Restliche Welt

Shane del Rosario verletzt

Gabriel Gonzaga auf der Waage vor seinem letzten Sieg. (Foto: Tobias Bunnenberg/Groundandpound.de)

Die UFC gab heute bekannt, dass sich Shane del Rosario verletzt hat und nicht bei UFC 162 gegen Dave Herman (21-5) antreten kann. Stattdessen trifft Herman am 6. Juli auf den Brasilianer Gabriel Gonzaga (14-7).

Dave Herman bekommt im Sommer erneut die Chance, seine Ansicht zu belegen, Jiu-Jitsu habe bei ihm keine Wirkung, wenn er gegen Gabriel Gonzaga kämpft, einen Schwarzgurt vierten Grades im BJJ. Das Duell wird im Vorprogramm der Veranstaltung stattfinden.

Es ist Herman erster Kampf seitdem er für sechs Monate suspendiert wurde, nachdem er positiv auf Marijuana positiv getestet wurde. Er hat zurzeit eine Niederlagenserie von drei Kämpfen. Er verlor klar gegen Antonio Rodrigo Nogueira, Roy Nelson und Stefan Struve.

Gonzaga kann derweil seine schnelle Niederlage gegen Travis Browne vom „Ultimate Fighter 17 Finale“ vergessen machen. Davor hatte er drei Kämpfe in Folge durch Aufgabe gewonnen, gegen Ben Rothwell, Ednaldo Oliveria und Parker Porter.

Ein Datum für die Rückkehr von Shane del Rosario ist nicht bekannt.