MMA Restliche Welt

Shane Carwin sagt UFC 125 ab

Shane Carwin vor dem Aus? (Foto via mmahotstuff.com)

Der ehemalige UFC Schwergewichtstitelanwärter Shane Carwin wird nicht bei UFC 125 im Co-Mainevent antreten können. Dies bestätigte er heute morgen auf seiner offiziellen Homepage.

Nachdem er in letzter Zeit vermehrt mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte, unterzog sich Carwin einer Kernspinuntersuchung. Dort wurden einige Probleme entdeckt, die scheinbar einen medizinischen Eingriff nach sich ziehen werden.

Laut Carwins Aussage würde ein nicht-operative Variante einen Ausfall von mindestens acht bis zwölf Wochen bedeuten. Eine Heilung wäre jedoch nicht gewiss. Bei einer Operation ist die Auszeit ebenfalls ungewiss und kann sich über Monate ziehen. Carwin wird sich diese Woche mit seinen Ärzten über Optionen und Risiken unterhalten und die Alternative wählen, die am meisten Sinn ergibt.

"Ich habe mich wirklich sehr auf den Kampf gegen Nelson gefreut. Nun muss ich mit meinen Ärzten besprechen, was die richtige Entscheidung für mich ist um so schnell wie möglich wieder ins Geschehen eingreifen zu können."

Carwin vs. Nelson sollte als Vorkampf zum Titelkampf zwischen Frankie Edgar und Gray Maynard für UFC 125 am 1. Januar 2011 in Las Vegas dienen. Die UFC nahm noch keine Stellung zu den Geschehnissen.

Wie wird die UFC darauf reagieren? Optionen, die als Ersatz dienen könnten, wären u.a. Brendan Schaub, Frank Mir oder gar Brock Lesnar.