MMA Restliche Welt

Shane Carwin kündigt Comeback an, verlässt die UFC

Shane Carwin (Foto: AXS TV)

Shane Carwin will bald wieder im Käfig die Fäuste schwingen. Sein Comeback möchte der frühere UFC-Titelherausforderer aber nicht in der weltweit größten MMA-Organisation geben, wie er am Mittwoch im Underground-Forum schrieb. Der Vertrag mit der UFC wurde bereits aufgelöst.

„Wie viele von euch wissen, habe ich mich kürzlich dazu entschieden, aus dem Ruhestand zurückzukehren“, schrieb Carwin. „Ich habe mein Management beauftragt, einen Plan auszuarbeiten. Dazu haben wir meinen Vertrag mit der UFC unter die Lupe genommen und mit Joe Silva und den Anwälten der UFC gesprochen. Wir haben uns einvernehmlich darauf geeinigt, dass mein Wert und das, was ich im Schwergewicht erreichen kann, besser woanders verwendet werden sollte. Ich bin jetzt ein Free Agent. Ich freue mich darauf, mit den anderen Organisationen zu sprechen. Im Schwergewicht gibt es eine Menge gute Kämpfe und nicht alle sind in der UFC.“

Der heute 41-Jährige hat das letzte Mal im Juni 2011 gekämpft und zwei Jahre später aufgrund von verschiedenen Verletzungen offiziell das Ende seiner MMA-Karriere verkündet. Carwin zählte in der UFC zu den gefürchtetsten Schwergewichten, baute sich zunächst eine Serie von zwölf Erstrundensiegen auf. Nach K.o.-Erfolgen gegen Gabriel Gonzaga und Frank Mir durfte er im Juli 2010 gegen Brock Lesnar um den Titel kämpfen. Carwin legte eine erstklassige erste Runde hin, musste in der zweiten Runde dann aber abklopfen. Seinen letzten Kampf hat er gegen Junior dos Santos bestritten. Er verlor einstimmig nach Punkten.

Wo es Carwin letztendlich hin verschlägt, bleibt abzuwarten. Eine Zusammenarbeit mit Bellator MMA ist durchaus denkbar. Immerhin hat die Organisation in der Vergangenheit häufig frühere UFC-Stars unter Vertrag genommen.

„Ich bin gespannt, was die Zukunft bringt“, so Carwin abschließend. „Ich will mir und meinen Fans beweisen, dass ich an die Spitze des Schwergewichts gehöre. Heute beginnt diese Reise.“