MMA Restliche Welt

Shane Carwin erneut verletzt

Vom Pech verfolgt: Shane Carwin (hier bei seiner Nacken-Operation im vergangenen Jahr).

Der frühere Interims-Schwergewichtchampion der UFC, Shane Carwin (12-2), muss erneut unters Messer. Dies bestätigte der 36 Jahre alte Amerikaner am gestrigen Nachmittag in einem offiziellen Statement:

„Ich habe mich soweit es ging gequält und Verletzungen vergangener Tage ignoriert, die im Laufe meiner Footballkarriere aufgetreten sind. Ich bin dankbar, dass ich trotz allem immer trainieren konnte, und dass die eine oder andere alte Verletzung, die ich in mir trug, bei meinen Kämpfen im Octagon nicht wesentlich schlimmer geworden ist. Nun muss ich mich leider einer unausweichlichen Rückenoperation unterziehen und bis Mitte nächsten Jahres pausieren.“

Auch wie es zu dieser Verletzung kam ließ Carwin die Fans wissen:

„Ich habe mich für meinen Kampf bei UFC 141 vorbereitet. Bei einer Übung im Training blockierte mein Rücken und ich lag da wie versteinert. Ich konnte mich nicht mehr bewegen. Es war ein anderer Schmerz, als bei meiner letzten Verletzung. Im Krankenhaus stellten sie dann fest, das ein Wirbel in Höhe meines unteren Rücken einen Nerv einklemmt und dies nur durch einen operativen Eingriff behoben werden kann.“

Erst im letzten Jahr musste sich der 116 Kilo schwere Koloss aufgrund einer Nackenverletzung einer recht aufwendigen OP unterziehen und einige Monate pausieren. Im Juni 2011 feierte Carwin gegen Junior dos Santos sein lang erwartetes Comeback, welches er via einstimmiger Punkteentscheidung verlor.