MMA Restliche Welt

Shahbulat Shamhalaev in Restaurant fünfmal angeschossen

Shahbulat Shamhalaev (Foto: Bellator)

Der frühere Bellator-Titelherausforderer Shahbulat Shamhalaev wurde am Mittwoch in einem Restaurant in Machatschkala in Dagestan von mehreren bewaffneten Männern angegriffen und schwer verletzt.

Wie Bloodyelbow.com berichtet, betraten am Mittwoch mit Sturmgewehr und Pistolen bewaffnete Männer das Restaurant, in dem sich Shamhalaev befand. Gezielt gingen sie zu Shamhalaevs Tisch und eröffneten das Feuer. Der 32-Jährige wurde fünfmal getroffen, überlebte den Angriff jedoch. Im Krankenhaus musste ihm eine Niere entfernt werden. Mittlerweile ist sein Zustand stabil, er liegt jedoch weiterhin auf der Intensivstation.

Über die Hintergründe der Tat ist bisher nichts bekannt.

Shamhalaev hat in der Vergangenheit für M-1 Global und Bellator MMA gekämpft. Bei Bellator konnte er 2013 das Federgewichtsturnier gewinnen, im Kampf gegen den damaligen Champion Pat Curran scheiterte er dann aber. Es folgte eine Submission-Niederlage gegen Fabricio Guerreiro, nach der er von Bellator entlassen wurde. Seitdem hat Shamhalaev nicht mehr gekämpft.