MMA Restliche Welt

Schock-Video: MMA-Kämpfer bricht sich den Arm

Buck Pienau schreit vor Schmerzen (Foto: Vine)

Halloween mag vorüber sein, einen schaurigen Anblick haben wir dennoch für euch: Ein Kämpfer in den USA brach sich am vergangenen Freitag auf groteske Weise den Arm.

Am Freitag, also noch einen Tag vor Halloween, bot sich den Zuschauern in Rhode Island, USA, eine schockierende Szene: Beim Lokal-Event CES 31 brach sich der 30-jährige Buck Pienau beim Versuch, einen Double-Leg-Takedown abzufedern, seinen linken Arm. Gegner Pat McCrohan hatte ihn zuvor hoch in die Luft ausgehoben und zu Boden geslammt, wo der ausgestreckte Arm durch die Wucht des Aufpralls schließlich brach und Pineau wie wild abklopfte.

Eigentlich ein vermeidbarer Fehler. Im Training wird schon Anfängern vermittelt, sich bei Takedowns grundsätzlich nicht mit den Händen abzufangen. Dass das aber selbst Profis passieren kann, zeigte Evangelista „Cyborg“ Santos 2008 in einem Kampf gegen Siyar Bahadurzada, als er sich auf dieselbe Weise den Arm verletzte und per T.K.o. verlor.

In jedem Fall eine schreckliche Szene, die wir hoffentlich so schnell nicht noch einmal sehen werden. Hier das Video der Szene (via Zombie Prophet):