MMA Restliche Welt

Santiago zurück mit KO-Sieg, Wilk und Ellenberger erfolgreich

Der frühere Sengoku Mittelgewichtschampion und Ex-UFC-Fighter Jorge Santiago konnte sich, nach seiner Entlassung aus der MMA-Champions League, nun mit einem Erstrunden-Knockout erfolgreich zurückmelden. Bei Titan Fighting Championship 21 schickte der 31-jährige Brasilianer seinen Landsmann Leonardo Pecanha schon nach 1:48 Minute duschen.

Dabei war deutlich, dass Grappling-Spezialist Pecanha mit einem Kaliber wie Santiago schlicht noch überfordert war. Nachdem der einen Takedownversuch mühelos verteidigt hatte, musste sich Pecanha notgedrungen im Stand durchschlagen. Dort lief er praktisch von selbst in einen knackigen linken Haken des American Top Team-Kämpfers und ging nach einem rechten Folgetreffer schlafen.

Nach eigener Aussage will Santiago seinem Kampfnamen „Sandman“ künftig wieder alle Ehre machen, verkündete er glücklich nach dem Sieg.

Im Co-Hauptkampf konnte sich Federgewicht Joe Wilk mit einer Guillotine Choke-Submission ebenfalls in der ersten Runde gegen Andrew Carrillo durchsetzen. Nachdem Carillo zunächst gut in den Kampf kam und sogar seine eigene Guillotine ansetze, gewann Willk später die Oberhand und würgte den 25-jährigen Carillo nach nur 2:01 Minuten ab.

Joe Ellenberger, Bruder von UFC-Weltergewichts-Contender Jake Ellenberger, konnte nach der ersten Niederlage seiner Karrie, bei Victory Fighting Championship im Oktober, wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Er zwang Jesse Zeugin nach 1:16 Minute in der dritten Runden in einem Rear-Naked Choke zum abklopfen.

Die weiteren Ergebnisse des Abends im Überblick:

Titan Fighting Championship 21
02. März 2012
Memorial Hall in Kansas City, Kansas, USA

Jorge Santiago bes. Leonardo Pecanha via KO (Schläge) nach 1:48 in Rd. 1
Joe Wilk bes. Andrew Carrillo via Submission (Guillotine Choke) nach 2:01 in Rd. 1
Joe Ellenberger bes. Jesse Zeugin via Submission (Rear-Naked Choke) nach in 1:16 in Rd. 3
Ramiro Hernandez bes. Kevin Croom geteilt nach Punkten
Fabio Mello bes. Josh Huber via Submission (Arm-Triangle Choke) nach 3:26 in Rd. 1
Mirsad Bektic bes. Cody Carillo via Submission (Rear-Naked Choke) nach 3:12 in Rd. 3