MMA Restliche Welt

Rückkehr nach Rio

Dana White und die UFC lieben Brasilien. (Foto: Zuffa LLC)

Eine geschäftstüchtige Kuh muss gemolken werden. Diese Kuh scheint im Fall der UFC der brasilianische Markt zu sein. Noch ist UFC 147 in Belo Horizonte nicht Geschichte, da sprechen die Verantwortlichen der größten MMA Organisation der Welt schon über eine Rückkehr ins Land des Sambas und Karnevals.

Wie unsere Kollegen von MMAJunkie berichten, wird es wohl am 13. Oktober zu einer weiteren UFC-Veranstaltung in Rio de Janeiro kommen, dort, wo bereits UFC 134 und UFC 142 stattgefunden haben. Für die UFC scheint Brasilien genau der hungrige Markt zu sein, nachdem sie die ganze Zeit gesucht haben.

Marshall Zelaznik konnte noch nicht über geplante Kämpfe für die Veranstaltung reden, äußerte sich allerdings über die UFC in Brasilien. „Ich würde erwarten dass es in Zukunft regelmäßig und oft Titelkämpfe in Brasilien geben wird. Wir haben große Pläne für das nächste Jahr. Wir planen eine weitere Veranstaltung in diesem Jahr, und ihr könnt für das nächste Jahr einiges mehr von der UFC in Brasilien erwarten“, so Zelaznik.

Zudem gab Zelaznik bekannt, dass die UFC aufgrund des großen Erfolgs von "The Ultimate Fighter: Brazil" im nächsten Jahr eine zweite TUF-Staffel in Brasilien drehen wird. Laut Zelaznik wurde "TUF: Brazil" wöchentlich von zehn Millionen Zuschauern gesehen.