MMA Restliche Welt

Roy Jones Jr. will Boxkampf gegen Nick Diaz

Nick Diaz bald gegen Roy Jones Jr.? (Foto: GroundandPound.de)

Nachdem in der Vergangenheit mehrfach über einen möglichen Super Fight zwischen Box-Legende Roy Jones Jr. (57-8, 40 K.o.) und Anderson Silva spekuliert wurde, hat Jones Jr. seinen Fokus nach Silvas schwerer Verletzung am vergangenen Samstag auf einen anderen MMA-Kämpfer gerichtet. Der ehemalige Weltmeister in vier Gewichtsklassen will nun gegen den früheren Strikeforce-Champion Nick Diaz (26-9) in den Boxring steigen.

Roy Jones Jr. konnte nach seiner schweren K.o.-Niederlage 2011 gegen Denis Lebedev drei Aufbau-kämpfe erfolgreich bestreiten. Diese gewann er alle deutlich nach Punkten. Zuletzt konnte Jones den Franzosen Zine Eddine Benmakhlouf klar nach Punkten schlagen. Jetzt will er einen namhaften Gegner aus der Welt des MMA.

Ursprünglich wollte Jones Jr. gegen Anderson Silva ins umseilte Viereck steigen, doch nach der schweren Verletzung gegen Chris Weidman (GnP berichtete), hat sich der 44-jährige Amerikaner jetzt für Nick Diaz entschieden.

„Ich wollte schon lange gegen Silva kämpfen“, so Jones nach UFC 168. „Er wird aber nun eine lange Verletzungspause einlegen. Wenn ich ihn nicht haben kann, dann fordere ich jetzt hiermit Nick Diaz heraus.“

Diaz, der ehemalige Strickeforce-Weltmeister im Weltergewicht, beendete seine MMA-Karriere nach einer Punktniederlage gegen Georges St. Pierre im März dieses Jahres. Der Amerikaner gilt als einer der besten Boxtechniker der MMA-Szene und deutete mehrfach einen Wechsel zum Boxsport an. 2005 gab er sein Box-Debüt, dass er gegen Alfonso Rocha nach Punkten gewinnen konnte.

Des Weiteren forderte er in der Vergangenheit (2009) selbst Roy Jones Jr. heraus, doch einigten sich beide Athleten nie. Jones sprach zudem UFC-Präsident Dana White auf diese Begegnung an. Dieser schien nicht abgeneigt und antworte mit den Worten: „Ich werde darüber nachdenken.“