MMA Restliche Welt

Roger Huerta äußert sich zu seinem Straßenkampf

Roger Huerta (Mitte). Foto via TMZ.com.

Vor einigen Wochen berichteten wir über einen Straßenkampf, in den der frühere UFC Kämpfer Roger Huerta verwickelt war. Das Ganze wurde zufällig gefilmt. Huerta verfolgte in dem Video einen Mann, der kurz zuvor eine Frau hinterrücks niedergeschlagen hatte. Kurze Zeit befanden sich beide Männer außerhalb des Kameraobjektivs, als beide wieder zu sehen waren, lag der Täter KO am Boden.

Nun äußerte sich Huerta in einem Video der Promi-Webseite TMZ.com zu dem Vorfall: „Ich ging auf den Mann zu und sagte: 'So etwas tut man nicht, man schlägt keine Frauen.' Auf dem Video sieht man nicht, was als nächstes passiert, doch er sagte: 'L...k mich, ich schlage jede S......e, wenn ich will.' Was man ebenfalls nicht sieht, ist, dass er zwei drei mal versucht hat, nach mir zu schlagen. Das einzige was man sieht, ist, dass ich Meidbewegungen ausführe. Zu dem Zeitpunkt hatte er schon versucht mich zu treffen. Danach hat er sich umgedreht und ist weggerannt. Ich verfolgte ihn und das Ergebnis kennt ihr ja alle. Was genau passiert ist kann ich nicht sagen, da das Verfahren momentan noch läuft, aber sollte ich noch einmal in eine solche Situation kommen, so würde ich wieder genauso reagieren. Ich bereue nichts.“

Huerta selbst hatte eine sehr schwere Kindheit hinter sich und wurde immer wieder Zeuge und Opfer von Misshandlungen. Inwieweit ihn zu obigem Vorfall eine Strafe erwartet, ist bislang noch nicht bekannt.

Hier gibt's das Video zu sehen.