Anzeige

MMA Restliche Welt

Rizin FF: Horiguchi, Gabert und Kicaj debütieren

Am Ostersonntag legt der japanische Veranstalter Rizin FF seinen Fans ein ganz besonderes Präsent ins Körbchen: Rizin FF: Sakura. In Yokohama geht es beim Einsatz von UFC-Veteranen wie Tatsuya Kawajiri, Kyoji Horiguchi und Daron Cruickshank rund. Für Fans aus Europa gibt es natürlich auch Grund zum Einschalten. Mit der deutschen Jazzy Gabert und der Schweizerin Bestare Kicaj geben gleich zwei Damen ihr Japan-Debüt.

„Rizin FF: Sakura“ wird am Sonntag, 16. April ab 8 Uhr vom iPPV-Anbieter Fite.tv zum Preis von einmalig 14,99 US-Dollar übertragen.

Kyoji Horiguchi vor Japan-Comeback

26 Jahre alt, sieben UFC-Siege bei nur einer Niederlage. Warum die UFC Kyoji Horiguchi (18-2) hat ziehen lassen, weiß wohl nur sie selbst. Der Japaner gehörte in den vergangenen Jahren zu den aufregendsten Kämpfern im Fliegengewicht und wurde nur von Champion Demetrious Johnson bezwungen. Trotz drei Siegen in Folge entschied sich die UFC gegen eine Weiterverpflichtung und ließ Horiguchi gehen. Zurück in Japan dürfte sein Stern weiter steigen, erst einmal muss jedoch Kickboxer Yuki Motoya (18-4) beiseitegeschafft werden.

Auch im Hauptkampf findet man UFC-Erfahrung vor. Tatsuya Kawajiri (35-11-2) darf trotz Niederlage gegen Kron Gracie an Silvester einen weiteren Hauptkampf bestreiten. Dabei geht es gegen den Amerikaner Anthony Birchak (12-3), der mit einem Sieg über TUF-Brazil-Finalist Dileno Lopes im Rücken sein Japan-Debüt gibt. Daron Cruickshank (18-9) gegen Yusuke Yachi (16-6) und Heath Herring (28-15) gegen Satoshi Ishii (14-7-1) komplettieren das UFC-Quintett im Programm.

Frauenpower made in Europe

Zuvor stehen die Damen im Fokus: Jazzy Gabert (1-0) will sich mit einem Erfolg über Reina Miura (2-0) für ein Duell mit Gabi Garcia empfehlen. Die als Wrestlerin „Alpha Female“ bekannte Berlinerin ist im MMA noch sehr grün hinter den Ohren. Der Kampf gegen Miura, die in ihrer kurzen Karriere bereits Shayna Baszler besiegen konnte, sollte trotz immensem physischem Vorteil nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Eine große Herausforderung wartet auch auf die Schweizerin Bestare Kicaj (2-0). Die 29-Jährige konnte vergangenes Jahr mit zwei Siegen in Deutschland auf sich aufmerksam machen und bekommt nun die Chance auf der großen Rizin-Bühne. Ihre Gegnerin heißt Saori Ishioka (14-10), trat bisher ausschließlich in Japan an und maß sich bereits mit UFC-Kämpferin Seo Hee Ham und der japanischen MMA-Legende Megumi Fuji.

Das Programm in der Übersicht:

Rizin 2017
16. April 2017
Yokohama, Japan

Tatsuya Kawajiri vs. Anthony Birchak
Amir Aliakbari vs. Geronimo dos Santos
Kyoji Horiguchi vs. Yuki Motoya
Rena Kubota vs. Dora Perjes
Tenshin Nasukawa vs. Franceso Ghigliotti

Vorprogramm
Satoshi Ishii vs. Heath Herring
Reina Miura vs. Jazzy Gabert
Yusuke Yachi vs. Daron Cruickshank
Saori Ishioka vs. Bestare Kicaj
Kanna Asukara vs. Alexandra Toncheva
Kizaemon Saiga vs. Seiichiro Ito

Kommentare