MMA Restliche Welt

Rizin FF 17 Ergebnisse: Case, Kawajiri und Egger siegen

Reina Miura vs. Stephanie Egger (Foto: Rizin FF)

In der legendären Saitama Super Arena ging es bei Rizin 17 für sechs international erfahrene Leichtgewichte darum, sich für den Rizin World Grand Prix zu qualifizieren, der im Oktober beginnt.

Der ehemalige UFC-Kämpfer Johnny Case besiegte den japanischen Veteranen Satoru Kitaoka in einem Qualifikationskampf für den World Grand Prix in der ersten Runde durch technischen Knockout. Tatsuya Kawajiri, ein weiterer japanischer Veteran, fügte dem Russen Ali Abdulkhalikov mit einem einstimmigen Punktsieg die erste Niederlage seiner Karriere zu. Mizuto Hirota, ebenfalls ein japanischer Veteran, unterlag dem unbesiegten Brasilianer Roberto de Souza in der ersten Runde durch technischen Knockout.

Neben Case, Kawajiri und Hirota steht auch der amtierende Bellator-Champion im Leichtgewicht, Patricio „Pitbull“ Freire, offiziell als Grand-Prix-Teilnehmer fest.

Der Russe Ivan Shtyrkov, welcher die UFC vor wenigen Wochen kampflos nach einem potentiellen Verstoß gegen die Anti-Doping-Richtlinien verlassen hatte, baute seine Bilanz bei seinem Rizin-Debüt auf 17-0 aus. Der „Ural Hulk“ setzte sich gegen den Südkoreaner Hoon Kim in der zweiten Runde durch technischen Knockout durch.

Stephanie Egger aus der Schweiz feiert bei Rizin 17 den größten Sieg ihrer Karriere, als sie die populäre Japanerin „King“ Reina Miura einstimmig nach Punkten bezwang, welche bereits zu Beginn ihrer Karriere die Deutschen Jazzy Gabert und Kristin Handel besiegt hatte.

Die Ergebnisse im Überblick:

Rizin FF 17
28. Juli 2019
Saitama Super Arena in Tokio, Japan

Mikuru Asakura bes. Yusuke Yachi einstimmig nach Punkten
Shintaro Ishiwatari bes. Ulka Sasaki via North-South Choke nach 3:55 in Rd. 2
Hiromasa Ogikubo bes. Yuko Motoya geteilt nach Punkten
Taiga Hikaru bes. Hikaru Machida einstimmig nach Punkten (Kickboxen)
Ivan Shtyrkov bes. Hoon Kim via T.K.o. (Schläge) nach 4:05 in Rd. 2
Johnny Case bes. Satoru Kitaoka via T.K.o. (Abbruch durch Ringecke) nach 5:00 in Rd. 1
Tatsuya Kawajiri bes. Ali Abdulkhalikov einstimmig nach Punkten
Roberto de Souza bes. Mizuto Hirota via K.o. (Schläge) nach 3:04 in Rd. 1
Jake Heun bes. Vitaly Shemetov via T.K.o. (Cut) nach 2:20 in Rd. 3
Seo Hee Ham bes. Tomo Maesawa via T.K.o. (Kniestöße) nach 3:13 in Rd. 1
Stephanie Egger bes. Reina Miura einstimmig nach Punkten
Hideki bes. Daiki Watabe mehrheitlich nach Punkten (Kickboxen)