MMA Restliche Welt

Rizin 11: Kyoji Horiguchi trifft auf Shooto-Champion Ogikubo

Kyoji Horiguchi (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Gerade einmal zehn Tage ist sein letzter Sieg her, schon kann sich Kyoji Horiguchi auf die nächste Herausforderung vorbereiten. Der Japaner trifft bei Rizin 11 am 29. Juli auf einen alten Bekannten in Hiromasa Ogikubo.

Die Marschrichtung bei Rizin ist klar. Schon bald sollen Kyoji Horiguchi und Tenshin Nasukawa im Ring aufeinandertreffen. Die beiden Japaner hatten vor Kurzem hintereinander schnelle Siege unter dem Rizin-Banner eingefahren. Horiguchi hatte sich dabei Anfang Mai innerhalb von nur neun Sekunden gegen den früheren UFC-Kollegen Ian McCall durchgesetzt und direkt im Anschluss ein Aufeinandertreffen mit Nasukawa gefordert.

Allem Anschein nach, könnte dieses Aufeinandertreffen Ende des Jahres in die Tat umgesetzt werden, Horiguchi plant für Rizins September-Event sein Debüt unter K-1-Regelwerk. Und am 27. Juli wird er möglicherweise erneut die Chance haben, Nasukawa, der ebenfalls auf der Veranstaltung kämpft, herauszufordern. Bis dahin muss der 27-Jährige, der seit seiner Niederlage gegen Demetrious Johnson neun Gegner besiegen konnte und zuletzt bei Rizin fünf Mal in Folge vorzeitig als Sieger aus dem Ring stieg, noch an Hiromasa Ogikubo vorbei.

Die beiden standen sich bereits 2013 bei Shooto gegenüber, Horiguchi setzte sich per Rear-Naked Choke durch und gewann den Bantamgewichts-Titel, bevor er sich kurz darauf zur UFC verabschiedete. Ogikubo wechselte ins Fliegengewicht und verlor seitdem keinen offiziellen Kampf mehr. Fast hätte sich auch Ogikubo mit „Mighty Mouse“ messen können. 2016 nahm er an der Fliegengewichts-Staffel von The Ultimate Fighter teil und qualifizierte sich mit drei Siegen, unter anderem gegen Alexandre Pantoja, fürs Finale, in welchem er Tim Elliott nach Punkten unterlag. Die UFC entschied sich daraufhin gegen eine Weiterverpflichtung des Japaners.

Neben Horiguchi und Nasukawa wurde auch Mirko „Cro Cop“ Filipovic für den Juli angekündigt. Der frühere Pride- und UFC-Kämpfer hat für Silvester seinen endgültigen Rücktritt angekündigt, Rizin ist noch auf der Suche nach einem Gegner, sowohl für Silvester als auch den 27. Juli. Der Kroate kämpft in der Zwischenzeit noch am 25. Mai bei Bellator in einem Reservekampf des Grand Prix gegen Roy Nelson und schürte damit die Hoffnungen der Fans auf einen erneuten Kampf gegen Halbfinalist Fedor Emelianenko.