MMA Restliche Welt

Rickson Gracie sucht den „Mestre do Combate“

Mestre do Combate

Der legendäre Rickson Gracie hat mit „Mestre do Combate“ eine neue Veranstaltungsreihe erschaffen, die erstmals am 22. November in Rio de Janeiro, Brasilien ausgetragen wird. „Master of Combat“ ist teambasiert, doch die eigentliche Innovation ist im Regelwerk begründet.

Die Kämpfe werden wie bei PRIDE FC zwei Runden lang dauern, die erste geht über zehn Minuten, die zweite über fünf Minuten.

Wird der Kampf nach den beiden Runden unentschieden gewertet, haben der Ringrichter (UFC-Pionier John McCarthy), Rickson Gracie und die Zuschauer jeweils eine Stimme, die über Sieg oder Niederlage entscheidet.

Das offizielle Wiegen findet am Veranstaltungstag statt.

Darüber hinaus wird sich ein unterlegener Kämpfer nicht über die Rundenzeit retten können, der Ringgong bringt keine Rettung, wenn ein anderer Kämpfer nahe an einem Knockout, TKO oder einer Aufgabe ist. Diese Neuerung wurde kürzlich von der deutschen Veranstaltungsreihe Respect.FC übernommen (GnP berichtete).

Bei jeder Veranstaltung werden Teams aus zwei unterschiedlichen Städten gegeneinander antreten. Sieger und qualifiziert für die nächste Runde ist das Team, das mindestens drei von fünf Duellen gewinnt.

Beim Debüt von „Mestre do Combate“ kämpft ein Team aus Rio de Janeiro, das von dem früheren UFC Mittelgewichtschampion Murilo Bustamante betreut wird, gegen ein Team aus Sao Paulo, das Francisco Veras, ehemaliger BJJ-Trainer von Anderson Silva, anführt.

Im Hauptkampf kommt es zu einem Superfight zwischen Pety Mafort (4-3) und dem unbesiegten Alexandre „Pulga“ Pimentel (12-0).

Die Kampfpaarungen im Überblick:

Mestre do Combate
22. November 2012
Vivo Rio in Rio de Janeiro, Brasilien

Alexandre Pimentel vs. Pety Mafort

Team Rio vs. Team Sao Paulo
Fernandão Miúdo vs. João Izidoro
Armando Sapo Sixel vs. Marcos Rogério
Gersinho Conceição vs. Bruno Oliveira
Gabriel Monkey vs. Viscardi Andrade
Cristiano Bananada vs. Celso Venícius