MMA Restliche Welt

Resurrection Fighting Alliance kauft Titan Fighting Championship

Resurrection Fighting Alliance

Die Titan Fighting Championship ist ab sofort ein Teil der Resurrection Fighting Alliance. Der RFA gehören durch den Kauf alle Kämpferverträge von Titan FC sowie deren TV-Deal mit AXS TV (vormals HDNet). Damit ziehen fortan zwei der größten MMA-Organisationen der USA (abseits der Zuffa-Familie und Bellator FC) an einem Strang.

Die RFA hat seit ihrem Debüt Ende 2011 erst drei Veranstaltungen abgehalten, sich aber mit der Verpflichtung zahlreicher hoch gehandelter Nachwuchstalente und gestandener Veteranen der internationalen Szene sowie der Ernennung des Black-House-Managers Ed Soares zum Präsidenten einen Namen gemacht (GnP berichtete).

Titan FC veranstaltete seit 2006 25 Events, die meisten davon in der Memorial Hall in Kansas City, Kansas. Zu den Veteranen der Organisation gehören Alan Belcher, Tim Sylvia, Jamie Varner, Jens Pulver und Dakota Cochrane.

Die erste RFA-Veranstaltung seit dem Kauf, RFA 4, wird am 2. November stattfinden. Alle Kampfansetzungen hierfür findet ihr in diesem Artikel.