MMA Restliche Welt

Resurrection Fighting Alliance 4: Griffin besiegt Escudero

Resurrection Fighting Alliance 4 fand Freitagnacht in Las Vegas statt, wo sich zwei UFC-Veteranen im Hauptkampf gegenüber standen: Efrain Escudero und Tyson Griffin. Letzterer setzte sich durch, denn nach spannenden drei Runden ging Griffin als Sieger nach Punkten aus dem Duell.

Griffin suchte den Takedown früh, um aus der Top-Position Schläge anzubringen, musste sich jedoch einigen Submission-Versuchen seines auf dem Rücken liegenden Gegners erwehren. Im Stehen machte Griffen ebenfalls die bessere Figur und wehrte die Takedownversuche seines Kontrahenten ab, konnte jedoch seinerseits Escudero des Öfteren zu Boden bringen.

Auf dem Boden versuchte Escudero sein brasilianischen Jiu-Jitsu anzubringen, doch Griffen konnte sich stets aus Armbar- oder Triangle-Versuchen befreien, um am Ende der drei Runden auf den Punktrichterkarten vorne zu liegen.

Die Ergebnisse aus Las Vegas findet ihr anbei in der Übersicht.

Resurrection Fighting Alliance 4
2. November 2012
Texas Station Gambling Hall & Hotel in Las Vegas, Nevada, USA

Hauptkämpfe
Tyson Griffin bes. Efrain Escudero nach Punkten (einstimmig)
Chidi Njokuani bes. Phil Dace via TKO (Schläge) nach 0:41 in Rd. 3
Marcio Cruz bes. Joe Yager via Inverted Triangle Choke nach 4:16 in Rd. 2
Lance Palmer bes. Fredson Paixao nach Punkten (geteilt)
James Krause bes. Guillherme Trindade via TKO (Schläge) nach 0:31 in Rd. 1
Dakota Cochrane bes. Derrick Burnsed via Armbar nach 4:38 in Rd. 1
Sergio Pettis bes. Jimmy Jones nach Punkten (einstimmig)

Vorkämpfe
Chris Holdsworth bes. Tyler Shinn via Triangle Choke nach 1:32 in Rd. 2
Steve Mocco bes. Tyler Perry via Kimura nach 1:34 in Rd. 2
Cory Galloway bes. Jerry Shapiro via TKO (Schläge) nach 3:15 in Rd. 2
Jordan Isordia bes. Joey Angelo nach Punkten (einstimmig)