Allgemein

Quinton Jackson und Muhammed Lawal verstärken Bellator-Turnier

Bellator 110

Bellator 110 eröffnet am 28. Februar die zehnte Saison für die zweitgrößte Veranstaltungsreihe hinter der UFC. Um das Jahr mit einem Knall zu beginnen, hat Bellator dabei gleich zwei seiner größten Zugpferde in ein Turnier gesteckt: Quinton "Rampage" Jackson und Muhammed "King Mo" Lawal werden im Halbschwergewichtsturnier teilnehmen, um den nächsten Herausforderer auf den Titel auszumachen.

Für Lawal (11-3 (1)) ist es dabei bereits die dritte Teilnahme an einem Bellator-Turnier innerhalb eines Kalenderjahres. Der groß angekündigte Neuzugang scheiterte nach einem Debüt-Erfolg im Halbfinale des Turniers der achten Saison an Emanuel Newton, der Lawal mit einer Spinning Back Fist ausknockte. Dafür konnte Lawal anschließend das Turnier der "Summer Series" gegen Seth Petruzelli und Jacob Noé gewinnen, was ihn für einen Titelkampf um den Interim-Titel gegen Newton qualifizierte, in welchem Lawal erneut unterlag, dieses Mal nach Punkten.

Lawal trifft im Halbfinale auf den Russen Mikhail Zayats (22-7). Genau wie Lawal stand auch Zayats im Turnier der achten Saison. Genau wie Lawal wurde auch er von Newton besiegt. Allerdings erst im Finale, nachdem der 32-Jährige bis dahin Renato Sobral und Jacob Noé jeweils in der ersten Runde besiegen konnte. Zuletzt besiegte Zayats Aaron Rosa bei Bellator 103 durch einen Kimura in der ersten Runde.

Im Halbfinale könnte dann bereits Quinton Jackson (33-11) warten. "Rampage" war das Filetstück der letztjährigen Neuzugänge im Bellator-Kader und sollte gegen Tito Ortiz den Hauptkampf des ersten Pay-Per-Views bestreiten. Eine Nacken-Verletzung Ortiz' verhinderte den Hauptkampf, weswegen Jacksons Debüt schließlich bei Bellator 108 gegen Joey Beltran erfolgte, den er kurz vor Ablauf der ersten Runde stoppen konnte. Jackson trifft nun auf Christian M'Pumbu.

M'Pumbu (18-5-1) ist genau wie Jackson ein ehemaliger Champion. Der Kongolese gewann 2011 das Turnier im Halbschwergewicht und damit auch den Titel nach vorzeitigen Siegen über Chris Davis, Tim Carpenter und Richard Hale. Anschließend konnte M'Pumbu den Titel fast zwei Jahre halten, allerdings ohne ihn jemals zu verteidigen. Bei Bellator 55 unterlag er Travis Wiuff in einem Kampf ohne Titelimplikationen und bei Bellator 91 musste er nach fünf Runden zusehen, wie Attila Vegh der Gürtel umgeschnallt wurde. Genau ein Jahr später macht sich M'Pumbu auf den Weg zurück zum Titel.

Neben der Eröffnungsrunde im Halbschwergewicht soll bei Bellator 110 auch mit dem Turnier im Federgewicht begonnen werden. Hierbei stehen mit Matt Bessette (3-0) und Diego Nunes (18-5) bereits die ersten Teilnehmer fest.

Das bisherige Programm von Bellator 110:

Bellator 110
28. Februar 2014
Uncasville, Connecticut, USA

Bellator-Turnier im Halbschwergewicht
Quinton Jackson vs. Christian M'Pumbu
Muhammed Lawal vs. Mikhail Zayats

Bellator-Turnier im Federgewicht
Matt Bessette vs. Diego Nunes

Josh Diekmann vs. TBA
Andrew Calandrelli vs. TBA