MMA Restliche Welt

ProElite bringt Sylvia, Rizzo und Arlovski nach Illinois

Ein Bild aus glücklichen UFC-Zeiten: Tim Sylvia.

Nach der feierlichen Rückkehr am 27. August hält die wiedererstandene MMA-Organisation ProElite am 5. November ihre nächste Veranstaltung ab. Von Hawaii zieht es sie nach Moline, Illinois.

Im Hauptkampf treffen die UFC-Veteranen Tim Sylvia (29-7) und Pedro Rizzo (19-9) aufeinander, die nach wie vor auf eine letzte Chance im Octagon hoffen. Seit seiner peinlichen Niederlage gegen Ray Mercer hat der frühere UFC-Champion Sylvia fünf von sechs Kämpfen gewonnen, den letztem im August gegen Patrick Barrentine. Rizzo hat seit Juli 2010 nicht mehr gekämpft, davor aber Siege gegen Jeff Monson, Gary Goodridge und Ken Shamrock eingefahren.

Der ehemalige UFC Schwergewichtschampion Andrei Arlovski (16-9) kehrte bei der Veranstaltung im August nach vier Niederlagen in Folge mit einem TKO-Sieg über Ray Lopez in die Erfolgsspur zurück. Am 5. November tritt er gegen Travis Fulton (247-48-10) an, den Mann, der den Rekord für die meisten MMA-Kämpfe hält. 247 Siege, 150 durch Aufgabe, 91 durch KO – so die beeindruckende Bilanz des „Ironman“ seit seinem Debüt am 26. Juli 1996.

Neben diesen beiden Kämpfen soll es auch zu Auftritten von Reagan Penn kommen, Bruder der UFC-Legende BJ Penn, der bei der Veranstaltung im August sein Profidebüt gab, sowie von Tara LaRosa, einer der besten Kämpferinnen der Welt.