MMA Restliche Welt

Philipp Schranz kämpft am Freitag in Indien

Philipp Schranz (l.) trifft am Freitag in Indien auf Mohamed Abdel Hamid. (Foto: Super Fight League)

Der Österreicher Philipp Schranz wird am 24. Mai seinen ersten Kampf für Indiens größte MMA-Organisation, Super Fight League (SFL), bestreiten. In Mumbay wird er im Co-Hauptkampf von SFL 18 auf den Ägypter Mohamed Abdel Hamid treffen.

Schranz bestritt seine letzten drei Kämpfe in Deutschland bei Superior FC. Seinen letzten Sieg sicherte er sich im Februar 2012 gegen Cengiz Dana. Nachdem er im Leichtgewicht zuletzt Niederlagen gegen Ali Hassan und Nordin Asrih einstecken musste, wechselt der Kämpfer aus dem Wiener Fox Gym für sein SFL-Debüt ins Federgewicht.

Dort erwartet ihn Mohamed Abdel Hamid. Mit einer Niederlage im einzigen Profikampf erscheint der Ägypter auf den ersten Blick vielleicht als leichte Beute. Als Headcoach des Egyptian Top Teams trainiert der 34-Jährige jedoch tagtäglich mit erfolgreichen ägyptischen Kämpfern und sollte somit bestens vorbereitet in den Kampf gehen.

Erst im April feierte mit Sascha Sharma ein deutschsprachiger Kämpfer sein Debüt bei SFL. Das unbesiegte Leichtgewicht aus Birkenfeld setzte sich im Hauptkampf von SFL 17 gegen den Spanier Marc Gomez nach Punkten durch.