MMA Restliche Welt

Pettis will Grant in Leichtgewichtstitelkampf ersetzen

Anthony Pettis (Foto: Zuffa LLC)

Anthony Pettis gibt nicht so leicht auf. Fast zeitgleich mit dem Bekanntwerden seiner Knieverletzung, die seinen Federgewichtstitelkampf bei UFC 163 gegen Jose Aldo verhindert, kündigte der UFC-Kämpfer an, TJ Grant bei UFC 164 im Leichtgewichtstitelkampf gegen Benson Henderson ersetzen zu wollen.

„Ich bin zu 100% bereit gegen Benson Henderson anzutreten,“ so Anthony Pettis in einem Interview bei der Nachberichterstattung von UFC 161 auf Fuel TV. „Mit allem Respekt gegenüber TJ Grant, aber Milwaukee ist meine Heimatstadt und ein Kampf mit Ben wäre der Kampf auf den die Fans lange gewartet haben!“

Pettis und Henderson traten im Dezember 2010 bei der letzten Veranstaltung von WEC gegeneinander an. Nach fünf spannenden Runden ging Pettis als Sieger hervor, nicht zuletzt dank seines spektakulären Showtime-Kicks.

UFC-Präsident Dana White kommentierte die Pläne des ehemaligen WEC-Champions wie folgt: „Das Knie ist nicht vollkommend geheilt. Er braucht zwar keine Operation, dennoch muss er sich in Reha begeben! Er sprach mit seinem Therapeuten und dieser sagte ihm, dass er eine Pause von sechs Wochen brauche. Wir werden ihn aber noch nach Las Vegas zu unserem Arzt fliegen lassen. Wir brauchen eine zweite Meinung.“

Für Benson Henderson spielt es indessen keine Rolle, ob er seinen Leichtgewichtstitel gegen Pettis oder Grant verteidigt: „Wie ich es immer zu sagen pflege: Es ist mir egal, gegen wen ich antreten muss. Ich mache das, was ich immer mache, und zwar mit den Besten der Welt zu trainieren. Ich will nur kämpfen und die anderen sollen sich den Kopf zerbrechen, wie sie zu ihren Kämpfen kommen.“