MMA Restliche Welt

Pettis erleidet Knie-Verletzung – Auszeit unbekannt

Anthony Pettis (Foto: Zuffa LLC)

So schnell wie Anthony Pettis sich gestern Nacht über seinen Titelgewinn freute, so schnell wird die Freude auch wieder verflogen sein. Der neue Champion im Leichtgewicht zog sich während des Kampfes eine Knieverletzung zu und fällt erst einmal für unbestimmte Zeit aus. Dies gab UFC-Präsident Dana White auf der Pressekonferenz nach UFC 164 bekannt.

„Ich weiß nicht, wie es passierte. Es ist jetzt noch nicht sinnvoll, über die Zukunft zu reden. Erst einmal muss er genauer untersucht werden.“ so White, welcher gerne einen Superfight gegen Federgewichtschampion Jose Aldo sehen würde. Pettis war Aldos eigentlicher Gegner für UFC 163, doch der Kampf fiel aus, nachdem sich Pettis Mitte Juni verletzt hatte – ebenfalls am Knie.

Der Kanadier TJ Grant ist der nächste legitime Gegner für Pettis, da er sich mit seinem Sieg über Gray Maynard zum neuen Herausforderer Nr. 1 hochgekämpft hatte. Doch Pettis sagte nach seinem Titelgewinn, er wolle unbedingt seine offene Rechnung mit Aldo begleichen.

„Ich muss mein Knie genauer untersuchen. Henderson hat mich sehr hart getroffen und ich habe die Schmerzen im Knie gespürt, nachdem ich einen Schritt zurück machte. Wir werden sehen! [...] Wenn Aldo gegen mich kämpfen will, die UFC das will und die Fans das wollen, werden wir diesen Kampf machen“ so der neue Champion auf der Pressekonferenz.