MMA Restliche Welt

Pellegrino vs. Tibau

Kurt Pellegrino (Foto via Zuffa LLC)

Kurt Pellegrino (15-5) bekommt einen weiteren Kampf in seiner Heimatstadt. Am 19. März wird er in New Jersey bei UFC 129 gegen Gleison Tibau (21-7) antreten. Dies gab Pellegrino vor kurzem via Twitter bekannt. Sowohl Pellegrino als auch Tibau steigen dabei nach Niederlagen wieder ins Octagon.

Nach vier Siegen in Folge musste sich Pellegrino in seinem letzten Kampf bei UFC 116 George Sotiropoulos nach Punkten geschlagen geben. Zuvor hatte er seine Fans in New Jersey bei UFC 111 durch einen Aufgabesieg gegen Fabricio Camoes begeistert.

Tibau sah sich nach seinem Kampf gegen Jim Miller bei der UFC Fight Night 22 ebenfalls auf der falschen Seite einer Punktrichterentscheidung. Somit mussten beide Kämpfer Niederlagen gegen zwei der besten Kämpfer in der Leichtgewichtsdivision der UFC hinnehmen und müssen damit noch längere Zeit auf einen Titelkampf warten. Eine weitere Niederlage würde beide zudem in eine gefährliche Position bringen, da diese Gewichtsklasse, nach der Übernahme der WEC durch die UFC, mit einer Vielzahl an guten Kämpfern gespickt ist.