MMA Restliche Welt

Pearson und Sotiropoulos coachen „TUF“

Ross Pearson (Foto: Dorian Szücs/GroundandPound)

Die beiden Trainer für die zweite internationale Staffel von „The Ultimate Fighter“ stehen fest: Der Engländer Ross Pearson, Gewinner von „TUF 9“, und der Australier George Sotiropoulos, Halbfinalist von „TUF 6“, werden ihre Landsmänner im Herbst auf eine Karriere in der UFC vorbereiten.

Laut UFC-Präsident Dana White werden Pearson und Sotiropoulos am Ende der Staffel gegeneinander kämpfen, und zwar im Leichtgewicht, obwohl Pearson seine letzten beiden Kämpfe im Federgewicht gemacht hat.

Nach „TUF 9: USA vs. UK“ wird diese Staffel die zweite, die einen Länderkampf zum zentralen Thema macht. Zwischen Australien und Großbritannien herrscht eine geschichtsträchtige Rivalität, die sich aus früheren Zeiten der britischen Herrschaft entwickelte. Passend dazu lautet der Untertitel von „TUF: Australia vs. UK“ auch „The Smashes“, in Anlehnung an „The Ashes“, den historischen Cricket-Länderkampf zwischen England und Australien, der seit 1877 ausgetragen wird.