MMA Restliche Welt

Paul Daley und Josh Koscheck kämpfen bei Bellator 148

Nur noch zwei Veranstaltung hält Bellator in diesem Kalenderjahr ab, deswegen wird bereits fieberhaft an den Programmen für 2016 gearbeitet. Am 29. Januar startet die Organisation in das neue Jahr. Bei Bellator 148 finden sich auch zwei altbekannte Weltergewichte im Programm: Josh Koscheck und Paul Daley. Leider treten sie nicht gegeneinander in den Käfig.

Stattdessen heißen die Begegnungen im Hauptkampf Josh Koscheck (17-10) gegen Matt Secor (7-2) und davor Paul Daley (37-13-2) gegen Andy Uhrich (11-5). Für Matt Secor geht es also schnell nach oben, der 29-Jährige feierte erst vor wenigen Wochen eine erfolgreiche Rückkehr zu Bellator und steht nun prompt im Hauptkampf der Veranstaltung. Gegenüber Koscheck gibt dabei sein Bellator-Debüt. Der Ringer kämpft im Januar zum ersten Mal seit 2004 nicht mehr für die UFC. Nach zwei Siegen wurde Koscheck für The Ultimate Fighter gecastet und blieb zehn Jahre lang Teil des UFC-Weltergewichts, bis eine Serie von fünf Niederlagen in Folge eine Entlassung des 37-Jährigen unumgänglich machte (GNP1.de berichtete).

Einer, der sich noch mehr als Koscheck selbst über dessen Verpflichtung gefreut hat, ist der englische Kickboxer Paul Daley. Der 32-Jährige hat immerhin noch eine Rechnung mit Koscheck offen. Als die beiden vor fünfeinhalb Jahren aufeinander prallten, konnte Koscheck nicht nur im Ring einen Sieg einfahren, sondern darüber hinaus auch die mentale Schlacht gegen Daley gewinnen. Ein frustrierter "Semtex" ließ sich nach Ablauf der letzten Runde zu einem Nachschlagen hinreißen und wurde daraufhin von Dana White auf Lebenszeit aus der UFC verbannt. Seitdem wartet Daley auf eine Gelegenheit, es Koscheck heimzuzahlen und bald könnte er dazu Gelegenheit bekommen. Bis dahin muss er sich mit Uhrich beschäftigen, der nach drei Siegen in Folge in den Regionalligen nun eine zweite Chance bei Bellator erhält.